Simeon Neukom belegte im 1. Lauf jeweils den 31. Rang. (Foto: Michael Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|28.02.2021 (Aktualisiert am 28.02.21 14:08)

Neukom im «Hundertstelpech» 

MALBUN - Nachdem bei den Damenrennen in Malbun gleich vier Liechtensteinerinnen dabei waren, musste bei den Herrenwettkämpfen Simeon Neukom als einziger heimsicher Starter ran. Und für den LSV-Nachwuchsathleten schauten dabei die Ränge 18 und 28 heraus – zwei Mal verpasste er die Top 30, und damit einen besseren Startplatz im 2. Lauf nur hauchdünn.

Simeon Neukom belegte im 1. Lauf jeweils den 31. Rang. (Foto: Michael Zanghellini)

MALBUN - Nachdem bei den Damenrennen in Malbun gleich vier Liechtensteinerinnen dabei waren, musste bei den Herrenwettkämpfen Simeon Neukom als einziger heimsicher Starter ran. Und für den LSV-Nachwuchsathleten schauten dabei die Ränge 18 und 28 heraus – zwei Mal verpasste er die Top 30, und damit einen besseren Startplatz im 2. Lauf nur hauchdünn.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 346 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|22.02.2021 (Aktualisiert am 22.02.21 08:27)
Geglücktes WM-Debüt: Lingg bereit für den nächsten Schritt