Maximilian Göppel darf in Schaffhausen endlich mal wieder spielen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|30.06.2020 (Aktualisiert am 30.06.20 20:36)

Vaduz nur Remis in Schaffhausen

SCHAFFHAUSEN - Punkt gewonnen oder zwei verloren. Das wusste man beim FCV nach dem 2:2 in Schaffhausen nicht wirklich. Immerhin: Die Mannschaft kam nach einem 0:2-Rückstand mit einem Mann weniger zurück.

Maximilian Göppel darf in Schaffhausen endlich mal wieder spielen. (Foto: MZ)

SCHAFFHAUSEN - Punkt gewonnen oder zwei verloren. Das wusste man beim FCV nach dem 2:2 in Schaffhausen nicht wirklich. Immerhin: Die Mannschaft kam nach einem 0:2-Rückstand mit einem Mann weniger zurück.

Allerdings war die erste Hälfte furchtbar schlecht, Vaduz lag verdient 0:2 hinten. Erst staubte Vukasinovic ab (11.), dann traf Sessolo (28.). Daziwschen musste FCV-Torwart Beni Büchel mit einer Schulterverletzung raus. Dann sah auch noch Gomes vom schlechten Schiri Schärli Gelb-Rot (34.). Als Schaffhausen per Elfer die Chance zur Vorentscheidung hatte, hielt Büchel-Ersatz Ospelt den Elfer von Sessolo und den FCV damit im Spiel.

So machte Sutter per Foulelfer noch vor der Pause den Anschluss und Cicek traf nach einer Stunde zu da dann verdienten Ausgleich. In der Endphase ging die Partie hin und her mit Grosschancen auf beiden Seiten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 112 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|27.06.2020 (Aktualisiert am 28.06.20 14:23)
Vaduz gewinnt verdient mit 4:2 gegen Kriens
Volksblatt Werbung