Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mario Bühler wird gegen Lausanne von Beginn an spielen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|25.05.2019

Vaduz will Lausanne Barrage vermasseln

VADUZ - Endlich ist für den FC Vaduz diese Saison morgen vorbei. Die Mannschaft steckte wochenlang in akuter Abstiegsgefahr, es war eine Spielzeit zum Vergessen. Dennoch will man bei Lausanne-Sport (Sonntag, 16 Uhr) noch mal alles in die Waagschale werfen, den Westschweizern, die noch um den Barrage-Platz spielen, die Suppe versalzen.

Mario Bühler wird gegen Lausanne von Beginn an spielen. (Foto: MZ)

VADUZ - Endlich ist für den FC Vaduz diese Saison morgen vorbei. Die Mannschaft steckte wochenlang in akuter Abstiegsgefahr, es war eine Spielzeit zum Vergessen. Dennoch will man bei Lausanne-Sport (Sonntag, 16 Uhr) noch mal alles in die Waagschale werfen, den Westschweizern, die noch um den Barrage-Platz spielen, die Suppe versalzen.

«Das sind wir Aarau, die mit Lausanne noch um den 2. Platz spielen, schuldig. Wir werden noch mal alles geben und es wird eine andere Mannschaft als beim 1:5 gegen Genf auf dem Platz stehen», so FCV-Trainer Mario Frick (44). «Lausanne hat den Druck, muss unbedingt gewinnen. Zudem haben wir in der Vorrunde dort gewonnen. Das ist ein gutes Omen.»

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 247 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|23.05.2019 (Aktualisiert am 24.05.19 08:25)
Vaduz verliert 1:5 gegen Servette
Volksblatt Werbung