Der EHCVS kam mit der dünnen Spielerdecke unter die Räder. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|14.12.2018 (Aktualisiert am 14.12.18 15:58)

EHC Vaduz-Schellenberg mit hoher Niederlage

RANKWEIL - Der EHC Vaduz-Schellenberg bezog eine 1:11-Auswärtsniederlage gegen den HC Röthis. Eine zu dünne Spielerdecke auf Grund zahlreicher Verletzungen führte zu diesem deutlichen Ergebnis. Dennoch bleiben die Liechtensteiner Tabellendritter in der Vorarlberger Eishockeyliga 2.

Der EHCVS kam mit der dünnen Spielerdecke unter die Räder. (Foto: ZVG)

RANKWEIL - Der EHC Vaduz-Schellenberg bezog eine 1:11-Auswärtsniederlage gegen den HC Röthis. Eine zu dünne Spielerdecke auf Grund zahlreicher Verletzungen führte zu diesem deutlichen Ergebnis. Dennoch bleiben die Liechtensteiner Tabellendritter in der Vorarlberger Eishockeyliga 2.

Nach dem Spiel waren die Spieler des EHCVS ernüchtert. Neben dem Umstand, dass man nur mit einer Rumpftruppe gespielt hat, war auch die kämpferische Leistung zu schwach um dem Gegner Paroli bieten zu können. Die Niederlage ist sicher bitter, angesichts der Spielerliste, welche im Moment eher eine Aufzählung von körperlichen Beschwerden ist, aber leider Tatsache. Nichtsdestotrotz wird der EHC Vaduz-Schellenberg versuchen, im bevorstehenden letzten Match des Jahres 2018 nochmal alles zu geben, um eine solide Leistung auf das Eis zu bringen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 16. Dezember, um 15 Uhr in der Eishalle Grüsch gegen den EHC Hard 2 statt. Der EHCVS freut sich wieder auf die zahlreiche Unterstützung seiner treuen Fans. (pd)

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 159 Worte in diesem Plus-Artikel.
(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 11:30
FCV soll «dreckig» gegen YB spielen