Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Neuzugang Christopher Drazan setzt sich dynamisch durch. (Foto: FH)
Sport
Liechtenstein|14.09.2018 (Aktualisiert am 14.09.18 21:14)

Drazan will mit Vaduz nach der Pause durchstarten

Vaduz - Er spielte am Betzenberg in Kaiserslautern vor 50000 Zuschauern, kickte bei Österreichs Rekordmeister Rapid Wien im legendären "St. Hanappi" und drei Mal für Österreichs Nationalmannschaft vor grosser Kullisse. Seit Sommer ist Christopher Drazan (27) beim FC Vaduz unter Vertrag – und vermisst die Zuschauermengen im Stadion.

Neuzugang Christopher Drazan setzt sich dynamisch durch. (Foto: FH)

Vaduz - Er spielte am Betzenberg in Kaiserslautern vor 50000 Zuschauern, kickte bei Österreichs Rekordmeister Rapid Wien im legendären "St. Hanappi" und drei Mal für Österreichs Nationalmannschaft vor grosser Kullisse. Seit Sommer ist Christopher Drazan (27) beim FC Vaduz unter Vertrag – und vermisst die Zuschauermengen im Stadion.

An die etwas ruhigere Stadionathmosphäre konnte er sich schon in der letzten Saison bei Austria Lustenau "gewöhnen". Denn auch beim Vorarlberger Zweitligisten pendelt die Zuschauerzahl zwischen 2000 und 2500 Besuchern. "Logisch will man als Spieler vor vielen Zuschauern auflaufen. Ich hoffe, wenn wir wieder besser spielen und unsere Leistung abrufen, dass dann auch mehr Fans ins Rheinpark-Stadion kommen", schaut der gebürtige Wiener positiv nach vorne. "Wir müssen einfach guten Fussball spielen, dann kommen auch die Zuschauer."

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 269 Worte in diesem Plus-Artikel.
(js)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|11.09.2018
Forte soll Vaduz wieder in die Spur bringen
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung