Volksblatt Werbung
Trainer Roland Vrabec will mit dem FCV ins Cup-Finale einziehen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|09.04.2018 (Aktualisiert am 09.04.18 15:39)

Vrabec vor Duell mit USV: "Unsere Qualität muss sich durchsetzen"

ESCHEN/MAUREN - Im ersten Halbfinalspiel im diesjährigen Liechtensteiner Cup trifft Challenge-League-Club Vaduz am Dienstag auswärts auf den Erstligisten USV Eschen/Mauren (19.30 Uhr, Sportpark).

Trainer Roland Vrabec will mit dem FCV ins Cup-Finale einziehen. (Foto: MZ)

ESCHEN/MAUREN - Im ersten Halbfinalspiel im diesjährigen Liechtensteiner Cup trifft Challenge-League-Club Vaduz am Dienstag auswärts auf den Erstligisten USV Eschen/Mauren (19.30 Uhr, Sportpark).

Das Cup-Spiel fällt mitten in die brenzlige Phase, in der sich der USV aktuell befindet. Die Unterländer bilden derzeit das Schlusslicht in der 1. Liga Gruppe 3, stecken voll im Abstiegskampf. Am Wochenende kam der USV im Heimspiel gegen St. Gallens U21 nicht über ein 2:2 hinaus - in letzter Minute kassierte er den Ausgleich und verschenkte damit zwei wichtige Punkte.

Am kommenden Samstag wartet nun ausgerechnet die Auswärtspartie beim souveränen Leader Bellinzona. Da wird der USV genauso klarer Aussenseiter sein, wie am Dienstagabend im Duell mit Challenge-League-Club Vaduz.

Die Partie FCV - USV I ist die Reprise des letztjährigen Finalspiels, indem sich die Vaduzer im Sportpark vor 984 Zuschauern klar mit 5:1 durchsetzten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 269 Worte in diesem Plus-Artikel.

Kommentare


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Senden
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|08.04.2018 (Aktualisiert am 09.04.18 14:46)
Der nächste Vaduzer Kantersieg
Volksblatt Werbung