Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Robin Kamber ist früher auf den Fussballplatz zurückgekehrt als erwartet. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|04.04.2018

Zwei Millimeter Glück

CHIASSO/VADUZ - Vor wenigen Wochen noch schrammte Robin Kamber an einem operativen Eingriff vorbei. Vom vorzeitigen Saisonende für ihn war die Rede. Doch dann ging alles schneller als erwartet. Beim 6:1 des FC Vaduz in Chiasso erlebte er ein Traumcomeback. 

Robin Kamber ist früher auf den Fussballplatz zurückgekehrt als erwartet. (Foto: MZ)

CHIASSO/VADUZ - Vor wenigen Wochen noch schrammte Robin Kamber an einem operativen Eingriff vorbei. Vom vorzeitigen Saisonende für ihn war die Rede. Doch dann ging alles schneller als erwartet. Beim 6:1 des FC Vaduz in Chiasso erlebte er ein Traumcomeback. 

Besser hätte Robin Kambers Rückkehr auf den Fussballplatz nicht laufen können – und viel schneller auch nicht. In doppelter Hinsicht. Der rasche Heilungsprozess nach seinem Sehnenabriss im hinteren Oberschenkel ist das eine. Sein effizienter Auftritt am Ostermontag in Chiasso das andere. Kamber wurde in der 78. Minute für Teamkollege Enrico Schirinzi eingewechselt, kam Sekunden später an den Ball, leitete gleich einen weiteren Vaduzer Angriff ein – und schloss diesen wiederum nur wenige Sekunden später selbst mit einem trockenen Flachschuss ab. Der 22-jährige Mittelfeldspieler stand noch keine Minute auf dem Platz, als er im Stadio Riva IV zum 6:1 für Vaduz traf.

Kamber verhalf dem FC Vaduz damit zur Egalisierung seines Rekordresultats im Schweizer Profifussball. Nie hat der FCV in Super- oder Challenge League höher als 6:1 gewonnen. Doch der Basler dürfte sich in erster Linie darüber gefreut haben, an diesem Tag – oder mehr: überhaupt noch in dieser Saison – zum Einsatz gekommen zu sein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 573 Worte in diesem Plus-Artikel.

Kommentare


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Senden
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|02.04.2018 (Aktualisiert am 04.04.18 13:09)
Effizienter FCV gewinnt in Chiasso hoch
Volksblatt Werbung