Volksblatt Werbung
Nationaltrainer Rene Pauritsch bereitet sich mit seiner Equipe auf die Nations League vor. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|21.03.2018 (Aktualisiert am 21.03.18 12:47)

Erster Testlauf für die Nations League

LA LINEA DE LA CONCEPCION - Mit den Tests gegen Andorra und die Färöer-Inseln will Nationaltrainer Rene Pauritsch die im Herbst beginnende Nations League simulieren. Heute sollen im Duell mit Andorra (18 Uhr, La Linea de la Concepcion) erste Erkenntnisse bezüglich Spielaufbau gewonnen werden.

Nationaltrainer Rene Pauritsch bereitet sich mit seiner Equipe auf die Nations League vor. (Foto: MZ)

LA LINEA DE LA CONCEPCION - Mit den Tests gegen Andorra und die Färöer-Inseln will Nationaltrainer Rene Pauritsch die im Herbst beginnende Nations League simulieren. Heute sollen im Duell mit Andorra (18 Uhr, La Linea de la Concepcion) erste Erkenntnisse bezüglich Spielaufbau gewonnen werden.

Es warten Duelle, in denen Liechtenstein für einmal nicht in der krassen Aussenseiterrolle ist. Der Liechtensteiner Fussballverband (LFV) hat die Testspielgegner Andorra und Färöer-Inseln mit Absicht so gewählt. Man wolle sich ideal auf die Nations League vorbereiten können, hiess es, als die besagten Begegnungen im Rahmen des seit Montag stattfindenden Trainingslagers in Marbella bekannt wurden. «Es wird in diesen Partien ähnliche Spielsituationen geben, wie wir sie dann auch im Herbst antreffen werden», so Nationaltrainer Pauritsch, der mit seinem Team in der im September beginnenden Nations League auf Mazedonien, Armenien und Gibraltar trifft. Dann wird es das Ziel sein, zumindest gegen Gibraltar Siege einfahren zu können.
Was Pauritsch genau meint: Die Liechtensteiner werden sich nicht mehr hauptsächlich darauf konzentrieren müssen, defensive Stabilität aufzubauen und vereinzelt offensive Nadelstiche zu setzen. Die LFV-Auswahl wird das Spiel machen müssen, wenn sie erfolgreich sein will. Und das stellt eine Aufgabe dar, die Pauritsch seiner Equipe – aufgrund der meist stärkeren Widersacher – noch selten (oder mit Abstrichen) vorgab.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 527 Worte in diesem Plus-Artikel.

Kommentare


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Senden
(mp)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|19.03.2018
Wieder keine Punkte für Haslers Toronto
Volksblatt Werbung