Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Eine nachdenkliche Aussenministerin Dominique Hasler vor dem Krater einer Rakete, die in unmittelbarer Nähe eingeschlagen ist. (Fotos: ZVG/Nastya Telikova/Hans Hofer)
Politik
Liechtenstein|26.11.2022

«Die Furcht in den Augen der Kinder hat mich zutiefst getroffen»

KIEW/VADUZ - Bei ihrem Solidaritätsbesuch in Kiew hat Aussenministerin Dominique Hasler wegen massiven Luftangriffen Russlands mehrere Stunden in einem Luftschutzkeller verbringen müssen. Eine Rakete ist dabei in unmittelbarer Nähe eingeschlagen. Wie sie sich die Regierungsrätin dabei gefühlt hat.

Eine nachdenkliche Aussenministerin Dominique Hasler vor dem Krater einer Rakete, die in unmittelbarer Nähe eingeschlagen ist. (Fotos: ZVG/Nastya Telikova/Hans Hofer)

KIEW/VADUZ - Bei ihrem Solidaritätsbesuch in Kiew hat Aussenministerin Dominique Hasler wegen massiven Luftangriffen Russlands mehrere Stunden in einem Luftschutzkeller verbringen müssen. Eine Rakete ist dabei in unmittelbarer Nähe eingeschlagen. Wie sie sich die Regierungsrätin dabei gefühlt hat.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 9 Absätze und 501 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|17.11.2022 (Aktualisiert am 17.11.22 11:34)
In Spoerry-Halle wird Platz für 140 Flüchtende geschaffen
Volksblatt Werbung