Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Regierungschef Daniel Risch (r.) und Andreas Gritsch, Leiter Stabsstelle Finanzen stellen den Vernehmlassungsbericht zum Finanzausgleichsgesetz vor. (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|01.07.2022 (Aktualisiert am 01.07.22 17:11)

Regierung will Steuerunterschiede bei Gemeinden horizontal angehen

VADUZ – Kurz vor den Sommerferien hat die Regierung am Freitag ihren Vorschlag zur Optimierung des Finanzausgleichs vorstellt. Um die grossen Steuerkraftunterschiede zwischen den Gemeinden zu reduzieren, wird neu eine horizontalen Komponente vorgeschlagen. Auch an anderern Stellschrauben soll gedreht werden.

Regierungschef Daniel Risch (r.) und Andreas Gritsch, Leiter Stabsstelle Finanzen stellen den Vernehmlassungsbericht zum Finanzausgleichsgesetz vor. (Foto: IKR)

VADUZ – Kurz vor den Sommerferien hat die Regierung am Freitag ihren Vorschlag zur Optimierung des Finanzausgleichs vorstellt. Um die grossen Steuerkraftunterschiede zwischen den Gemeinden zu reduzieren, wird neu eine horizontalen Komponente vorgeschlagen. Auch an anderern Stellschrauben soll gedreht werden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 297 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red / ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 1 Stunde)
Bundesminister Volker Wissing zu Besuch in Liechtenstein
Volksblatt Werbung