Politik
Liechtenstein|01.03.2022 (Aktualisiert am 01.03.22 18:43)

Liechtenstein will EU-Sanktionen schnell nachvollziehen

VADUZ - Liechtenstein hat am Dienstag die verbleibenden Rechtsakte des am 25. Februar von der Europäischen Union erlassenen zweiten Sanktionspakets vollständig nachvollzogen. Gleichzeitig hat die Regierung die Aufnahme weiterer Personen in den Sanktionsrahmen beschlossen und ein Flug- und Landeverbot für Flugzeuge russischer Herkunft übernommen. Damit hat Liechtenstein bereits erste Teile des am 28. Februar beschlossenen dritten EU-Sanktionspakets umgesetzt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 223 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|01.03.2022 (Aktualisiert am 02.03.22 17:13)
Putin nennt Bedingungen für Beendigung des Konflikts um die Ukraine
Volksblatt Werbung