Die Glarner Regierung will die Coronamassnahmen höchstens bis Ende Februar verlängern. (Symbolbild: ZVG)
Coronavirus
Liechtenstein|18.01.2022 (Aktualisiert am 18.01.22 15:32)

Glarus will Massnahmen höchstens bis Februar verlängern

GLARUS - Der Glarner Regierungsrat ist gegen eine Verlängerung der Corona-Massnahmen bis zum 31. März. Quarantäne und Isolation sollen nicht mehr behördlich angeordnet, sondern selbständig durchgeführt werden.

Die Glarner Regierung will die Coronamassnahmen höchstens bis Ende Februar verlängern. (Symbolbild: ZVG)

GLARUS - Der Glarner Regierungsrat ist gegen eine Verlängerung der Corona-Massnahmen bis zum 31. März. Quarantäne und Isolation sollen nicht mehr behördlich angeordnet, sondern selbständig durchgeführt werden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 107 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|18.01.2022 (Aktualisiert am 18.01.22 13:41)
Infektionszahlen an Schulen rückläufig
Volksblatt Werbung