Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mark Villiger (Foto: ZVG)
Politik
Liechtenstein|07.01.2022 (Aktualisiert am 07.01.22 17:14)

Villiger: "Menschenrechte sind nicht per se unantastbar"

VADUZ - Die Coronamassnahmen greifen seit zwei Jahren massiv in das Leben der Menschen ein. Mark Villiger, Vizepräsident des Vereins für Menschenrechte und ehemaliger Richter für Liechtenstein am Europäischen Menschenrechtsgerichtshof, erklärt gegenüber Volkblatt.li wie die Menschenrechte durch die Massnahmen tangiert werden. 

Mark Villiger (Foto: ZVG)

VADUZ - Die Coronamassnahmen greifen seit zwei Jahren massiv in das Leben der Menschen ein. Mark Villiger, Vizepräsident des Vereins für Menschenrechte und ehemaliger Richter für Liechtenstein am Europäischen Menschenrechtsgerichtshof, erklärt gegenüber Volkblatt.li wie die Menschenrechte durch die Massnahmen tangiert werden. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 48 Absätze und 2457 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|07.01.2022 (Aktualisiert am 07.01.22 10:20)
78 weitere Coronafälle, davon 36 mit Omikron
Volksblatt Werbung