Ilea Batliner und Samuel Schurte. (Fotos: ZVG/Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|24.06.2021 (Aktualisiert am 25.06.21 10:57)

«Wenn sie uns etwas unterstellen, sollen sie konkret werden»

VADUZ - Nach ihrem Rückzug aus dem Interimsvorstand der Freien Liste mussten Ilea Batliner und Samuel Schurte Kritik seitens der Parteileitung einstecken. Im Interview mit Volksblatt.li sprechen die Jungpolitiker über ihre Beweggründe, die Vorstandsarbeit, den Konflikt und dessen Aufarbeitung.

Ilea Batliner und Samuel Schurte. (Fotos: ZVG/Michael Zanghellini)

VADUZ - Nach ihrem Rückzug aus dem Interimsvorstand der Freien Liste mussten Ilea Batliner und Samuel Schurte Kritik seitens der Parteileitung einstecken. Im Interview mit Volksblatt.li sprechen die Jungpolitiker über ihre Beweggründe, die Vorstandsarbeit, den Konflikt und dessen Aufarbeitung.

Vergangene Woche erklärten die beiden Vertreter der Jungen Liste im Parteivorstand der Freien Liste, Ilea Batliner (23) und Samuel Schurte (22), ihre Demission. «Zusammenfassend gesagt, wurden einfach zu viele Entscheide gefällt, hinter denen ich nicht stehen kann», begründete Ilea Batliner ihren Entscheid danach gegenüber Volksblatt.li.

Anfangs dieser Woche wandten sich die verbliebenen Vorstandsmitglieder in einem E-Mail-Newsletter an die Parteibasis und kritisierten darin das Verhalten der Jungpolitiker.

Nun nehmen Ilea Batliner und Samuel Schurte zu den Vorwürfen Stellung und sprechen über die Arbeit im Parteivorstand, den Parteikonflikt und darüber, wie es um dessen Aufarbeitung steht.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um dan Interview mit Ilea Batliner und Samuel Schurte zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Advertisement

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|22.06.2021 (Aktualisiert am 22.06.21 12:43)
FL-Vorstand vermutet Verschwörung