Volksblatt Werbung
(Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|15.01.2021 (Aktualisiert am 15.01.21 15:25)

Verfahren gegen Frick und Schierscher - COVID-19 macht neuen Verhandlungsort nötig

VADUZ - Die ehemalige Aussenministerin Aurelia Frick und ihr damaliger Generalsekretär René Schierscher müssen sich am 27. Januar wegen des Verdachts des Missbrauchs der Amtsgewalt vor Gericht verantworten. Aufgrund der Coronasituation kann die Verhandlung jedoch nicht im Gerichtsgebäude stattfinden.

(Foto: IKR)

VADUZ - Die ehemalige Aussenministerin Aurelia Frick und ihr damaliger Generalsekretär René Schierscher müssen sich am 27. Januar wegen des Verdachts des Missbrauchs der Amtsgewalt vor Gericht verantworten. Aufgrund der Coronasituation kann die Verhandlung jedoch nicht im Gerichtsgebäude stattfinden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 422 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 1 Stunde
Neue IT-Infrastruktur für Balzner Gemeindeschulen und Kindergärten
Volksblatt Werbung