Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Martin Frick, Leiter Amt für Auswärtige Angelegenheiten. (Foto: ZVG/IKR)
Politik
Liechtenstein|06.12.2019 (Aktualisiert am 06.12.19 10:17)

Sicherheitspolitische Spannungen im Fokus des OSZE-Ministerrats

BRATISLAVA/VADUZ - Am Donnerstag und Freitag fand in Bratislava der 26. Ministerrat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt. Die liechtensteinische Delegation wurde von Botschafter Martin Frick, Leiter des Amts für Auswärtige Angelegenheiten angeführt, der Aussenministerin Katrin Eggenberger aufgrund der Landtagssitzung vertrat. 

Martin Frick, Leiter Amt für Auswärtige Angelegenheiten. (Foto: ZVG/IKR)

BRATISLAVA/VADUZ - Am Donnerstag und Freitag fand in Bratislava der 26. Ministerrat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt. Die liechtensteinische Delegation wurde von Botschafter Martin Frick, Leiter des Amts für Auswärtige Angelegenheiten angeführt, der Aussenministerin Katrin Eggenberger aufgrund der Landtagssitzung vertrat. 

1 / 2
(Fotos: ZVG/IKR)
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 227 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 13:01 (Aktualisiert gestern 13:05)
Keine zusätzlichen Covid-Massnahmen in der Ostschweiz geplant
GLARUS - Die Gesundheitsdirektoren der Ostschweizer Kantone und Liechtenstein haben beschlossen, dass koordinierte zusätzliche Massnahmen wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht notwendig sind. Grund sind die auf einem relativ tiefen Niveau stabilen Coronavirus-Fallzahlen in den Ostschweizer Kantonen und dem Kanton Zürich.
Volksblatt Werbung