Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mauro Pedrazzini. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|05.12.2019 (Aktualisiert am 06.12.19 09:51)

Notwendigkeit des Leistungsaufschubs im Landtag durchaus anerkannt

VADUZ - Der Landtag hat die Abänderung des Krankenversicherunggesetzes (KVG) und des Unfallversicherungsgesetzes (UVersG) in Erster Lesung beraten. Es handelt sich dabei weniger um Systemänderungen als diverse kleinere Anpassungen. Wie erwartet, beschäftigte vor allem der Leistungsaufschub die Abgeordneten. Die meisten erkannten aber durchaus an, dass dieser als Sanktion notwendig ist. Weitgehend positiv aufgenommen wurde die Kostenbefreiung von werdenden Müttern sowie die Neuerung, dass die Prämienverbilligung künftig direkt von der Prämie abgezogen werden soll.

Mauro Pedrazzini. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Der Landtag hat die Abänderung des Krankenversicherunggesetzes (KVG) und des Unfallversicherungsgesetzes (UVersG) in Erster Lesung beraten. Es handelt sich dabei weniger um Systemänderungen als diverse kleinere Anpassungen. Wie erwartet, beschäftigte vor allem der Leistungsaufschub die Abgeordneten. Die meisten erkannten aber durchaus an, dass dieser als Sanktion notwendig ist. Weitgehend positiv aufgenommen wurde die Kostenbefreiung von werdenden Müttern sowie die Neuerung, dass die Prämienverbilligung künftig direkt von der Prämie abgezogen werden soll.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 12 Absätze und 991 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|05.12.2019 (Aktualisiert am 06.12.19 10:55)
Viele Fragen zur Revision des Treuhändergesetzes – Hasler mit offenem Ohr
Volksblatt Werbung