(Illustration: SSI)
Coronavirus
International|22.03.2022 (Aktualisiert am 22.03.22 21:14)

Bedroht, beleidigt, bedrängt: So erleben Wissenschaftler die Pandemie

WIEN - Mit Corona sind Wissenschafter ins Scheinwerferlicht von Politik, Medien und Öffentlichkeit gerückt. Sie sahen sich einerseits in der Pflicht, ihren Teil zur Bekämpfung der Pandemie beizutragen, empfanden aber andererseits das oft feindselige Feedback von Teilen des Publikums als emotional belastend und Instrumentalisierungsversuche durch die Politik als frustrierend. Das zeigt eine Befragung von 24 Experten durch Kommunikationswissenschafter der Uni Wien.

(Illustration: SSI)

WIEN - Mit Corona sind Wissenschafter ins Scheinwerferlicht von Politik, Medien und Öffentlichkeit gerückt. Sie sahen sich einerseits in der Pflicht, ihren Teil zur Bekämpfung der Pandemie beizutragen, empfanden aber andererseits das oft feindselige Feedback von Teilen des Publikums als emotional belastend und Instrumentalisierungsversuche durch die Politik als frustrierend. Das zeigt eine Befragung von 24 Experten durch Kommunikationswissenschafter der Uni Wien.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 469 Worte in diesem Plus-Artikel.
(apa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|22.03.2022 (Aktualisiert am 22.03.22 14:58)
BAG und Ekif empfehlen derzeit keine zweite Auffrischungsimpfung