Zivilisten und Feuerwehrleute befinden sich an der Unfallstelle während Rauch aufsteigt. Nach einer schweren Explosion in einem Einkaufszentrum sind nach offiziellen Angaben einige Menschen verletzt oder tot. Foto: Daniel Bolshakov/AP/dpa
Vermischtes
International|14.08.2022

Schwere Explosion im armenischen Einkaufszentrum

ERIWAN - Bei einer schweren Explosion in einem Einkaufszentrum in der Südkaukasusrepublik Armenien sind nach offiziellen Angaben mindestens ein Mensch getötet und 20 weitere verletzt worden. Die Detonation ereignete sich etwas ausserhalb des Zentrums der Hauptstadt Eriwan, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur am Ort des Geschehens berichtete. Vermutlich war ein Lager mit Feuerwerkskörpern durch einen Verstoss gegen die Brandschutzvorschriften in die Luft geflogen. Die Explosion am Sonntagnachmittag (Ortszeit) sei massiv gewesen. Unter den Trümmern könnten sich nach Angaben von Rettungskräften noch Menschen befinden.

Zivilisten und Feuerwehrleute befinden sich an der Unfallstelle während Rauch aufsteigt. Nach einer schweren Explosion in einem Einkaufszentrum sind nach offiziellen Angaben einige Menschen verletzt oder tot. Foto: Daniel Bolshakov/AP/dpa

ERIWAN - Bei einer schweren Explosion in einem Einkaufszentrum in der Südkaukasusrepublik Armenien sind nach offiziellen Angaben mindestens ein Mensch getötet und 20 weitere verletzt worden. Die Detonation ereignete sich etwas ausserhalb des Zentrums der Hauptstadt Eriwan, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur am Ort des Geschehens berichtete. Vermutlich war ein Lager mit Feuerwerkskörpern durch einen Verstoss gegen die Brandschutzvorschriften in die Luft geflogen. Die Explosion am Sonntagnachmittag (Ortszeit) sei massiv gewesen. Unter den Trümmern könnten sich nach Angaben von Rettungskräften noch Menschen befinden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Advertisement

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 2 Stunden
Gefährlicher Hurrikan "Ian" trifft auf Westküste Floridas

TAMPA - Der gefährliche Hurrikan "Ian" ist an der Westküste des US-Bundesstaats Florida auf Land getroffen. Das Zentrum des Wirbelsturms der Stärke vier von fünf traf nahe der Stadt Cape Coral auf die Küste, wie das US-Hurrikanzentrum am Mittwoch mitteilte. Es handelt sich demnach um einen "extrem gefährlichen Hurrikan", der zu meterhohen Sturmfluten, Überschwemmungen und heftigen Regenfällen führen dürfte. Es sei mit schweren Schäden an Infrastruktur, Kommunikationsleitungen und grossflächigen und anhaltenden Stromausfällen zu rechnen, warnten die Behörden.