Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Rettungskräfte im Einsatz. Foto: Joan Mateu Para/AP/dpa
Vermischtes
International|16.05.2022

Ein Toter und mindestens 85 Verletzte bei Zugunglück in Spanien

BARCELONA - Bei dem Zusammenstoss eines Vorortzuges mit einem Güterzug bei Barcelona ist der Lokomotivführer des Passagierzuges ums Leben gekommen. Weitere 85 Menschen hätten bei dem Unglück in der Station von Sant Boi westlich von Barcelona überwiegend leichte Verletzungen erlitten, teilte der Zivilschutz am Montag auf Twitter mit. Neun von ihnen seien in nicht lebensbedrohlichem Zustand in Krankenhäuser gebracht worden.

Rettungskräfte im Einsatz. Foto: Joan Mateu Para/AP/dpa

BARCELONA - Bei dem Zusammenstoss eines Vorortzuges mit einem Güterzug bei Barcelona ist der Lokomotivführer des Passagierzuges ums Leben gekommen. Weitere 85 Menschen hätten bei dem Unglück in der Station von Sant Boi westlich von Barcelona überwiegend leichte Verletzungen erlitten, teilte der Zivilschutz am Montag auf Twitter mit. Neun von ihnen seien in nicht lebensbedrohlichem Zustand in Krankenhäuser gebracht worden.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 28 Minuten
Schweigemarsch für getötete Frau in London

LONDON - Hunderte Menschen haben in London mit einem Schweigemarsch an eine getötete Frau erinnert. Damit demonstrierten sie zugleich gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer trugen weisse Kleidung als Zeichen des Protests, sie hielten Bilder des Opfers und Blumensträusse in den Händen. Die Polizei sperrte mehrere Strassen ab, damit die Menge den Weg vom Ort der Attacke zur Wohnungstür der 35-Jährigen zurücklegen konnte.

Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung