Volksblatt Werbung
A screengrab obtained December 2, 2020 of aerial footage of the K'gari (Fraser Island) fire captured on Monday 30 November 2020. Tourists have been ordered to stay away from Queensland's world heritage-listed Fraser Island as a massive bushfire continues to test firefighters. (AAP Image/QFES) NO ARCHIVING, EDITORIAL USE ONLY
Vermischtes
International|03.12.2020

Welterbe in Gefahr: Feuer vernichtet die Hälfte von Fraser Island

FRASER ISLAND - Auf der berühmten Touristeninsel Fraser Island im australischen Bundesstaat Queensland kämpfen Einsatzkräfte gegen ein massives Buschfeuer. Der Brand schwelt bereits seit sechs Wochen und ist immer noch nicht unter Kontrolle, wie die Behörden mitteilten.

A screengrab obtained December 2, 2020 of aerial footage of the K'gari (Fraser Island) fire captured on Monday 30 November 2020. Tourists have been ordered to stay away from Queensland's world heritage-listed Fraser Island as a massive bushfire continues to test firefighters. (AAP Image/QFES) NO ARCHIVING, EDITORIAL USE ONLY

FRASER ISLAND - Auf der berühmten Touristeninsel Fraser Island im australischen Bundesstaat Queensland kämpfen Einsatzkräfte gegen ein massives Buschfeuer. Der Brand schwelt bereits seit sechs Wochen und ist immer noch nicht unter Kontrolle, wie die Behörden mitteilten.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|gestern 20:33
Corona: New Yorker Verkehrsbetriebe gedenken ihrer toten Mitarbeiter

NEW YORK - Mit einem Video auf Bildschirmen in zahlreichen U-Bahn-Stationen gedenken die Öffentlichen Verkehrsbetriebe (MTA) der Millionenmetropole New York ihrer mindestens 136 Mitarbeiter, die seit Ausbruch der Corona-Pandemie nach einer Infektion starben. In dem Video, das noch bis zum 7. Februar in den Stationen zu sehen sein soll, sind Fotos der Toten zu sehen, dazu ein Gedicht und Musik, wie MTA mitteilte. New York war im Frühjahr 2020 ein Epizentrum der Pandemie. Mehr als 20 000 Menschen sind in der Stadt nach einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben. Inzwischen hat sich die Situation etwas abgemildert.

Volksblatt Werbung