Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mitarbeiter der Stadtverwaltung sammelten am Sonntag in Butscha Hunderte Leichen von getöteten Zivilisten ein. (Foto: RM)
Politik
International|04.04.2022 (Aktualisiert am 04.04.22 11:23)

Liechtenstein verurteilt Gräuel in Butscha - EU plant neue Sanktionen

KIEW - Leichen auf den Strassen, ausgebrannte Autos, russgeschwärzte Häuser ohne Bewohner: Der Abzug der russischen Truppen aus der Umgebung der Hauptstadt Kiew hat am Sonntag die  Gräueltaten an der Zivilbevölkerung sichtbar gemacht. 

Mitarbeiter der Stadtverwaltung sammelten am Sonntag in Butscha Hunderte Leichen von getöteten Zivilisten ein. (Foto: RM)

KIEW - Leichen auf den Strassen, ausgebrannte Autos, russgeschwärzte Häuser ohne Bewohner: Der Abzug der russischen Truppen aus der Umgebung der Hauptstadt Kiew hat am Sonntag die  Gräueltaten an der Zivilbevölkerung sichtbar gemacht. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 410 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda/dpa/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|03.04.2022 (Aktualisiert am 04.04.22 11:30)
Schulen könnten fast 1800 Flüchtlingskinder aufnehmen
Volksblatt Werbung