Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Katharina Reich, Leiterin der Gesamtstaatlichen Covid-Krisenkoordination, spricht im Bundeskanzleramt über die aktuelle Corona-Lage in Österreich. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa
Coronavirus
International|29.12.2021 (Aktualisiert am 29.12.21 13:37)

Impfbereitschaft in Österreich eingebrochen - kommt eine Impfprämie?

WIEN - In Österreich ist die Zahl der Impfungen eingebrochen. Der Sieben-Tage-Schnitt ist nach Angaben der Behörden auf nun täglich 36 000 gesunken. Vor einem Monat lag der Wochenschnitt noch bei etwa 110 000 Impfungen täglich.

Katharina Reich, Leiterin der Gesamtstaatlichen Covid-Krisenkoordination, spricht im Bundeskanzleramt über die aktuelle Corona-Lage in Österreich. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa

WIEN - In Österreich ist die Zahl der Impfungen eingebrochen. Der Sieben-Tage-Schnitt ist nach Angaben der Behörden auf nun täglich 36 000 gesunken. Vor einem Monat lag der Wochenschnitt noch bei etwa 110 000 Impfungen täglich.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 180 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|29.12.2021 (Aktualisiert am 29.12.21 17:16)
Liech­tens­tein würde an EU-weiter Impf­pflicht nicht vorbeikommen
Volksblatt Werbung