Volksblatt Werbung
dpatopbilder - Seit Freitag demonstrieren Menschen in der Türkei anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Die Protestaktionen wurden in Istanbul teilweise von der Polizei aufgelöst. Foto: Kemal Aslan/AP/dpa
Politik
International|27.11.2022

Zahlreiche Festnahmen bei Demos gegen Gewalt an Frauen in Türkei

ISTANBUL - Bei Demonstrationen gegen Gewalt an Frauen in der Türkei hat es nach Angaben der Veranstalter zahlreiche Festnahmen gegeben. Allein in Istanbul seien am Sonntag 40 Menschen festgenommen worden, teilte die Organisation "Wir werden Frauenmorde stoppen" mit. Bei einer früheren Kundgebung wurden nach anderen Angaben bereits am Freitag 200 Festnahmen gezählt. Von der Polizei gab es dazu keine Informationen. Bezirksämter hatten beide Versammlungen verboten - unter anderem mit der Begründung, sie bedrohten den sozialen Frieden. Am 25. November war der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.

dpatopbilder - Seit Freitag demonstrieren Menschen in der Türkei anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Die Protestaktionen wurden in Istanbul teilweise von der Polizei aufgelöst. Foto: Kemal Aslan/AP/dpa

ISTANBUL - Bei Demonstrationen gegen Gewalt an Frauen in der Türkei hat es nach Angaben der Veranstalter zahlreiche Festnahmen gegeben. Allein in Istanbul seien am Sonntag 40 Menschen festgenommen worden, teilte die Organisation "Wir werden Frauenmorde stoppen" mit. Bei einer früheren Kundgebung wurden nach anderen Angaben bereits am Freitag 200 Festnahmen gezählt. Von der Polizei gab es dazu keine Informationen. Bezirksämter hatten beide Versammlungen verboten - unter anderem mit der Begründung, sie bedrohten den sozialen Frieden. Am 25. November war der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 24 Minuten
Mindestens 27 Tote bei Explosion in pakistanischer Moschee

ISLAMABAD - Bei einem mutmasslichen Anschlag auf eine Moschee sind am Montag in Pakistan mindestens 27 Menschen getötet worden. Ein Sprecher der Polizei berichtete der Deutschen Presse-Agentur zudem von mehr als 140 Verletzten.

Volksblatt Werbung