Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
International|03.07.2022

Palästinenser übergeben nach Tod von Journalistin Kugel an USA

RAMALLAH/TEL AVIV - Die Palästinenserbehörde hat den USA die Kugel übergeben, mit der im Mai eine bekannte Journalistin des TV-Senders Al-Dschasira im Westjordanland getötet wurde. Generalstaatsanwalt Akram Chatib sagte am Sonntag im palästinensischen Rundfunk, Bedingung dafür sei gewesen, dass die Kugel nicht an Israel weitergegeben werde. Ein israelischer Armeesprecher sagte dagegen, Israel werde an der Untersuchung der Kugel beteiligt sein. "Es wird eine israelische Untersuchung mit US-Anwesenheit sein", sagte er dem Armeesender am Sonntag. "Wir warten auf die Ergebnisse. Falls wir sie getötet haben, werden wir die Verantwortung übernehmen und es bedauern."

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 1 Stunde
Linken-Fraktionschef Bartsch nach Radunfall im Krankenhaus

BERLIN - Der Fraktionschef der deutschen Partei Die Linke, Dietmar Bartsch, ist mit dem Fahrrad gestürzt und hat sich sechs Rippen gebrochen.

Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung