Politik
International|03.07.2022

Papst Franziskus feiert Messe für kongolesische Gemeinde in Rom

ROM - Papst Franziskus hat im Petersdom eine Messe für die kongolesische Gemeinde in Rom gefeiert - auch als Zeichen der Verbundenheit, nachdem er wegen Gesundheitsproblemen eine Reise nach Afrika absagen musste. Die Zeremonie wurde am Sonntag nach Zairischem Messritus vollzogen: Es wurde gesungen, getanzt und auch geschrien. In seiner Predigt rief der Papst zur Abkehr von Gewalt und Überheblichkeit auf. "Christus will, dass wir Lämmer sind und keine Wölfe", sagte der 85-Jährige. Er forderte die Gläubigen auf, "jeden Instinkt der Überlegenheit, der Überwältigung, der Gier und des Besitzes zu verabscheuen".

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
International|vor 20 Minuten
Schröder verklagt Bundestag wegen Verlustes seiner Sonderrechte

HANNOVER/BERLIN - Der frühere deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder verklagt den Bundestag auf Wiederherstellung seiner im Mai entzogenen Sonderrechte.

Volksblatt Werbung