Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Oppositionsführer Alexej Nawalny steht in einem Käfig im Babuskinsky Bezirksgericht. (zu dpa «Erinnerung an Nemzow-Mord vor sechs Jahren und Ehrung für Nawalny») Foto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa
Politik
International|03.03.2021

Lebenszeichen von Kremlgegner Nawalny: "Grüsse aus dem Gefängnis"

MOSKAU - Nach tagelanger Unklarheit über seinen Verbleib gibt es von dem inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny erstmals wieder ein Lebenszeichen: Er ist demnach noch nicht im Straflager. "Grüsse aus dem Untersuchungsgefängnis Nummer 3 "Koltschugino" im Gebiet Wladimir", teilte Nawalny am Mittwoch bei Instagram mit. Nach Angaben seiner Anwälte soll er vorerst dort bleiben.

ARCHIV - Oppositionsführer Alexej Nawalny steht in einem Käfig im Babuskinsky Bezirksgericht. (zu dpa «Erinnerung an Nemzow-Mord vor sechs Jahren und Ehrung für Nawalny») Foto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

MOSKAU - Nach tagelanger Unklarheit über seinen Verbleib gibt es von dem inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny erstmals wieder ein Lebenszeichen: Er ist demnach noch nicht im Straflager. "Grüsse aus dem Untersuchungsgefängnis Nummer 3 "Koltschugino" im Gebiet Wladimir", teilte Nawalny am Mittwoch bei Instagram mit. Nach Angaben seiner Anwälte soll er vorerst dort bleiben.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 24 Minuten
Brasilien: Gouverneure bitten UN in Corona-Krise um Hilfe