Donald Trump, Präsident der USA, spricht nach einer Wahlkampfveranstaltung auf dem regionalen Flughafen Bemidji zu Journalisten. Foto: Evan Vucci/AP/dpa
Politik
International|19.09.2020

Trump für schnelle Nachfolge für Ginsburg im Obersten Gericht

WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat deutlich gemacht, dass er die Stelle der verstorbenen Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg noch in seiner auslaufenden Amtszeit neu besetzen möchte. Er appellierte am Samstag an die Republikaner, schnell dafür zu sorgen. Zugleich ging Trump aber nicht so weit, anzukündigen, dass er einen Kandidaten nominieren werde.

Donald Trump, Präsident der USA, spricht nach einer Wahlkampfveranstaltung auf dem regionalen Flughafen Bemidji zu Journalisten. Foto: Evan Vucci/AP/dpa

WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat deutlich gemacht, dass er die Stelle der verstorbenen Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg noch in seiner auslaufenden Amtszeit neu besetzen möchte. Er appellierte am Samstag an die Republikaner, schnell dafür zu sorgen. Zugleich ging Trump aber nicht so weit, anzukündigen, dass er einen Kandidaten nominieren werde.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 24 Minuten
Fabio Regazzi neu an der Spitze des Schweizerischen Gewerbeverbands

Der Tessiner CVP-Nationalrat Fabio Regazzi wurde am Mittwoch von den Delegierten des Schweizerischen Gewerbeverbandes in Freiburg zum neuen Präsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge des Freiburgers Jean-François Rime an. In seiner Antrittsrede sprach Regazzi über die grossen Herausforderungen seines Verbandes während der Corona-Pandemie. Er wolle sich für eine Verlängerung der Kurzarbeit und den weiterhin raschen Zugang zu Krediten einsetzen, sagte er vor den Delegierten.

Volksblatt Werbung