ARCHIV - Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, spricht auf der Pressekonferenz der Buchmesse. Foto: Andreas Arnold/dpa
Kultur
International|14.09.2020

Frankfurter Buchmessen-Chef rechnet 2020 mit Millionenverlust

FRANKFURT/MAIN - Die Frankfurter Buchmesse wird nach der eingedampften Ausgabe dieses Jahres nie mehr dieselbe sein. "Die Messe wird sich dauerhaft verändern", sagte Buchmessen-Direktor Juergen Boos der Deutschen Presse-Agentur. Volle Messehallen, Gedränge in den Gängen, Besucherrekorde - "das werden wir so schnell nicht wieder erleben".

ARCHIV - Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, spricht auf der Pressekonferenz der Buchmesse. Foto: Andreas Arnold/dpa

FRANKFURT/MAIN - Die Frankfurter Buchmesse wird nach der eingedampften Ausgabe dieses Jahres nie mehr dieselbe sein. "Die Messe wird sich dauerhaft verändern", sagte Buchmessen-Direktor Juergen Boos der Deutschen Presse-Agentur. Volle Messehallen, Gedränge in den Gängen, Besucherrekorde - "das werden wir so schnell nicht wieder erleben".

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
International|gestern 11:34
Jamie Foxx wird in Netflix-Thriller zum Vampirjäger
Volksblatt Werbung