Donnerstag - 28. September 2017 | 15:35 (Aktualisiert am 28.09.17 15:47)

Krankenkassenprämien in der Ostschweiz tiefer als der Durchschnitt

ST. GALLEN - In den Ostschweizer Kantonen liegt der Anstieg der durchschnittlichen Krankenkassenprämien unter dem Schweizer Durchschnitt von 4 Prozent. Einzige Ausnahme ist Appenzell Ausserrhoden mit einer Erhöhung um 4,3 Prozent.

Kranken­kassenprämien in der Ost­schweiz sind tiefer als im Durchschnitt. (Foto: Shutterstock)

Die höchsten Durchschnittsprämien in der Ostschweiz zahlen 2018 die Versicherten aus dem Kanton St. Gallen. Dies zeigen Berechnungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), die am Donnerstag veröffentlicht wurden. Die für St. Gallen kalkulierten 423,60 Franken für Erwachsene liegen nach einem Anstieg um drei Prozent allerdings deutlich unter dem gesamtschweizerischen Prämiendurchschnitt von 465,30 Franken. Noch etwas tiefer als in St. Gallen sind die Prämien in den Kantonen Thurgau mit 413,60 Franken - nach einer Erhöhung um 3,4 Prozent - sowie in Appenzell Ausserrhoden mit 403,20 Franken. Am wenigsten müssen weiterhin die Einwohnerinnen und Einwohner von Appenzell Innerrhoden ausgeben: 354 Franken betragen dort 2018 die Durchschnittsprämien, die damit um 1,9 Prozent ansteigen. Das sind monatlich 111 Franken weniger, als der durchschnittliche Schweizer Prämienzahler berappen muss.

 P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie „Volksblatt“-Fan

(sb)

Verwandte Nachrichten
Politik
Mittwoch - 11. Oktober 2017 | 18:14

Härte­res Durchgreifen bei säumigen Prämien­zahlern sorgt für Probleme

VADUZ - Die Kranken­kassen haben die Schrauben bei säumigen Prämien­zahlern angezogen. Wer Kranken­kassenrechnungen nicht zahlt, wird seit Anfang Jahr schneller mit einer Leis­tungs­sperre belegt. Die Kasse zahlt dann nur noch Not­behand­lungen. Schuldenberater und Ärzte merken den Systemwechsel.

Politik
Mittwoch - 11. Oktober 2017 | 09:15

Säumige Prämien­zahler werden für Kranken­kassen zum Problem

VADUZ - Die liechten­steini­schen Kranken­ver­sicherer weisen rund CHF 4 Mio. Prämienausstände aus, weil Kranken­ver­sicherte ihre Prämien nicht bezahlen. Doch die Kranken­kassen können jetzt rascher reagieren.

Vermischtes
Dienstag - 10. Oktober 2017 | 09:18

Deut­lich weni­ger Stellen­suchende in St. Gallen

ST. GALLEN - Ende September 2017 waren im Kanton St. Gallen 10363 Stellen­suchende bei den RAV gemeldet, wie die Fach­stelle für Statistik mitteilt. Die Abnahme beträgt im Jah­res­vergleich über sieben Prozent, im Indu­striesektor gar mehr als neun Prozent. Damit verstärkt sich der Rückgang erneut. Die Voranmel­dungen zur Kurzarbeit sind nach wie vor tief.

Vermischtes
Montag - 2. Oktober 2017 | 09:24

OKP-Prämien steigen 2018 durchschnitt­lich um 0,6 Prozent

VADUZ - Die OKP-Prämien steigen 2018 um 0,6 Prozent. Dies kündigte Gesell­schaftsmini­ster Mauro Pedrazzini am Montag in einer Medienkonferenz mit. 

Vermischtes
Sonntag - 1. Oktober 2017 | 12:34

25-jähri­ger Mann im Alp­stein töd­lich verunglückt

APPENZELL - Am Sam­stag ist ein 25-jähriger Mann auf einer Wande­rung vom Hohen Kasten in Rich­tung Saxerlücke über eine 50 Meter hohe Felswand abgestürzt. Die Ein­satzkräfte konnten nur noch seinen Tod fest­stellen.

Vermischtes
Donnerstag - 28. September 2017 | 17:01

Ausgekippte Ladung führte zu Folgeunfall

MAIENFELD - Auf der Südspur der Autobahn A13 in Maienfeld ist am Donner­stagmorgen ein Sattelmotorfahr­zeug gekippt. Die ausgekippte Ladung geriet auf die Nordspur, wo sich ein Folgeunfall mit drei Fahr­zeugen ereignete. Drei Personen wurden verletzt.

Wirtschaft
Donnerstag - 28. September 2017 | 15:22

Finanz­kom­mission trifft LLB

VADUZ - Am tradi­tionellen Treffen zwi­schen den Mitgliedern der Finanz­kom­mission des Landtags und den Verantwort­lichen der Liechten­steini­schen Landes­bank (LLB) waren neben den Informa­tionen zur Geschäftsentwick­lung auch der Umsetzungs­stand der Strategie StepUp2020 Thema.

Vermischtes
Donnerstag - 28. September 2017 | 13:38

Zeugenaufruf: Radfahrer angefahren

VADUZ - Auf dem Rheindamm in Vaduz wurde ein Radfahrer angefahren.

Sport
Donnerstag - 28. September 2017 | 12:57

U17 unterliegt Luxemburg erneut - diesmal 1:7

RUGGELL - Die Liechten­steiner U17-Fussballna­tionalmann­schaft verliert auch das zweite Testspiel innerhalb einer Woche gegen die Altersgenos­sen aus Luxemburg. Nach dem 0:3 vom Dien­stag folgte heute in Ruggell eine 1:7-Niederlage für das Team von Trainer Michael Koller.

Weitere News aus der
Region |
Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425920120400.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745660919503.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562067844980.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425886580341.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren