Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Ante Cacic ist nicht mehr kroatischer Nationaltrainer
Sport
International|07.10.2017

Zlatko Dalic soll Kroatien doch noch zur WM führen

FUSSBALL - In Kroatien liegen die Nerven blank. Vor dem letzten und entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine wird Nationaltrainer Ante Cacic entlassen.

Ante Cacic ist nicht mehr kroatischer Nationaltrainer

FUSSBALL - In Kroatien liegen die Nerven blank. Vor dem letzten und entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine wird Nationaltrainer Ante Cacic entlassen.

Nach dem 1:1 gegen Finnland und dem damit verbundenen Rückfall von Platz 1 auf 2 in der Gruppe I der WM-Qualifikation hat Kroatiens Verband reagiert und Nationaltrainer Ante Cacic entlassen. "Zlatko Dalic ist der neue Trainer und wird die Verantwortung für das letzte Qualifikationsspiel auswärts in der Ukraine übernehmen", sagte Verbandspräsident Davor Suker an einer Pressekonferenz, "wir haben in den letzten vier Spielen nur vier Punkte geholt und mussten daher reagieren."

Der 50-jährige Dalic ist seit 2010 Klubtrainer in der arabischen Welt. In den letzten drei Jahren coachte er Al-Ain. Mit dem Klub aus den Vereinigten Arabischen Emiraten erreichte er 2016 den asiatischen Champions-League-Final.

Kroatien liegt vor der letzten Runde der WM-Qualifikation mit 17 Punkten auf Platz 2, zwei Zähler hinter Island und punktgleich mit der Ukraine. Während die Isländer ihr letztes Spiel zuhause gegen den Tabellenletzten Kosovo bestreiten, kämpfen Kroatien und die Ukraine im Direktduell um den Barrage-Platz. Sollte Island gewinnen, reicht Kroatien aufgrund des besseren Torverhältnisses ein Remis in der Ukraine.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
International|gestern 23:19
Barcelona mühelos zum 30. Cupsieg
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung