Volksblatt Werbung
Politik
Liechtenstein|31.01.2015

Easyvote-Broschüre: Wählen ist keine Kunst

RUGGELL - Die wenigsten Nichtwähler wählen nicht, weil sie nicht wissen wie, sondern weil es ihnen an Informationen fehlt. Aus diesem Grund veröffentlicht der Liechtensteinische Jugendrat auch für die Gemeinderatswahlen 2015 die neutrale Wahlbroschüre «easyvote». Darin sollen den jungen Wählern «kurz und knackig» die wichtigsten Informationen zu den anstehenden Wahlen vermittelt werden.

Die Broschüre hat sich seit den Landtagswahlen 2013 sichtbar verändert. Nicht zuletzt die grössere Zahl der Kandidaten bei den Gemeinderatswahlen hat einige Veränderungen mit sich gebracht. Deshalb habe man sich entschlossen, anstelle einer Broschüre für das gesamte Land jeweils eine für Oberland und Unterland zu erarbeiten, erklärt Brian Haas vom Jugendrat.
Doch auch der Theorieteil wurde für die Gemeinderatswahl stark angepasst. Es sei darum gegangen, zu erklären, welchen Platz die Gemeinden eigentlich im liechtensteinischen Staatswesen einnehmen, argumentiert Haas. Eine weitere Neuerung ist den Rückmeldungen zur Broschüre von 2013 geschuldet. Um dem Wunsch nach mehr politischen Inhalten nachzukommen, wurden «Statements» der 16 Vorsteherkandidaten eingeholt. Auch die Gemeinderatskandidaten seien befragt worden, erklärt Haas. Da deren gesammelte Antworten jedoch den Umfang einer «knackigen» Publikation sprengen würde, hat sich das Projektteam des Jugendrates für eine andere Lösung entschieden und wird diese Informationen im In­ternet veröffentlichen. Zu diesem Zweck wurde mit easyvote.li eine neue Homepage ins Leben gerufen. Dort finden sich Informationen rund um Projekt und Wahlen. «Wir haben gemeinsam mit Partnern ein wachsendes Lexikon aufgebaut, welches Begriffe aus der Politik, die vielen unbekannt sind, erklärt», beschreibt Haas die Inhalte.

 
Die Broschüre im Briefkasten
Rund 3000 Broschüren sollen in zwei bis drei Wochen in den liechtensteinischen Haushalten ankommen. «Wir konnten auch dieses Jahr die Gemeinden und die Regierung wieder mit ins Boot holen», so Haas. Somit bekommen alle liechtensteinischen Staatsbürger zwischen 17 und 25 Jahren die Broschüre bis voraussichtlich 18. Februar nach Hause geliefert. Alle anderen können die Publikation über die Easyvote-Webseite bestellen. Die Bedeutung des Projekts ist für den Jugendrat klar: Die Broschüre ist eine Vorbereitung. «Es ist wichtig, dass die Jugendlichen schon vor ihrer ersten Wahl genügend Informationen haben, deshalb schicken wir die Broschüre ja bereits an die 17-Jährigen», schliesst Haas.

(alb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 2 Stunden

Karies bei Kindern: Gibt es Löcher in der Zahnprophylaxe?

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung