Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Vermischtes
Liechtenstein|30.01.2015

Ökonomie des Teilens

VEREINSNACHRICHTEN - Die Aktivitäten der «Symbiose Gemeinschaft» werden im Jahr 2015 unter dem Banner «Ökonomie des Teilens» gebündelt. Wieso soll man nämlich kaputte oder überflüssige Sachen wegwerfen, wenn man sie auch gemeinsam flicken oder verschenken kann? So macht man jemandem eine Freude und hat auch selber Spass daran. Jede/r besitzt viele Fähigkeiten und Gegenstände, die nicht täglich benutzt werden, aber einen Mehrwert für andere darstellen können.

Die «Symbiose Gemeinschaft» strebt an, Leute für die «Ökonomie des Teilens» zu begeistern. Der Fokus wird dabei auf «Wirtschaft», «Bildung» und «Ernährung» gelegt. Einerseits wird die «Ökonomie des Teilens» von einer visionären Perspektive behandelt, indem unterschiedliche Modelle des Wirtschaftens angeschaut werden. Andererseits werden Innovationen im Bildungswesen zusammen mit der «Schule im Aufbruch» entdeckt. Die praktische Umsetzung erfolgt – gemeinsam mit der «Werkstatt Faire Zukunft» und engagierten Einzelpersonen – im Rahmen einer Gartenkooperative. Jede/r ist herzlich zum Mitwirken in den einzelnen Bereichen eingeladen. Melden kann man sich bspw. unter info@symbiose.li oder unter info@gartenkooperative.li.

Verschiedenste Anlässe setzen die Gedanken der «Ökonomie des Teilens» in die Tat um, indem Fähigkeiten oder Gegenstände geteilt werden. Das «Repair Café» findet, in Zusammenarbeit mit der «Werkstatt Faire Zukunft» und dem GZ Resch, am Samstag, dem 31. Januar, und am 21. März im GZ Resch statt; weitere Auflagen finden am 28. Februar und 25. April den Weg in die Scuola Vivante in Buchs. Mit Hilfe von Experten können dort Fahrräder, Kleider, Elektronisches usw. repariert werden. Seine Fortsetzung findet ebenfalls der «Hol- und Bringnachmittag», welcher am 7. Februar im Gasometer in Triesen veranstaltet wird. Funktionsfähige Gegenstände, welche nicht mehr gebraucht werden, kann man hier mitbringen – von Velos über Geschirr bis hin zu Büchern und Spielzeug. Diese Gegenstände können dann von Anderen mitgenommen werden. Weitere Termine sind in Planung.

Schlussendlich führt die «Symbiose Gemeinschaft» die alljährliche «Earth Hour» – die globale Bewusstseinskampagne zum Klimaschutz – am 28. März in Liechtenstein durch, und zwar auf dem Peter-Kaiser-Platz. Alle Termine – zusammen mit zukunftsfähigen Anlässen von verschiedensten Initiativen im Rheintal – sind zudem im Veranstaltungskalender auf www.zukunftswerkstatt.li einsehbar. Ab Ende Januar ist der Kalender in Papierform als Halbjahresflyer verfügbar. Die Vernetzung von Initiativen auf der Zukunftswerkstatt-Onlineplattform wird daneben selbstverständlich fortgesetzt: Man kann Visionen, bestehende Initiativen wie auch noch zu konkretisierende Ideen auch weiterhin hochladen und betrachten. So werden Projekte von verschiedenen Seiten unterstützt, wodurch die «Ökonomie des Teilens» gemeinsam verwirklicht wird.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 2 Stunden (Aktualisiert vor 2 Stunden)

Münzen aus Landesmuseum entwendet

VADUZ - In Vaduz kam es im Landesmuseum zu einem Münzdiebstahl, wie die Landespolizei mitteilte.
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung