Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Von links: Patrick Hermann (SGMV FL), Landtagspräsident Albert Frick, Mario Freda (SGMV CH) und Walter Schlepfer (ISK) am Liechtenstein Abend. (Foto: Paul Trummer)
Vermischtes
Liechtenstein|21.10.2017 (Aktualisiert am 02.12.17 16:58)

Baufachleute haben praktische Erfahrungen ausgetauscht

SCHAAN - Über 320 Personen aus sechs Ländern nehmen an der 14. Sachverständigen- und Baufachtagung teil. Gestern fand der «Liechtensteiner Abend» statt. Albert Frick überbrachte die Grussworte der Regierung und des Landtages.

Von links: Patrick Hermann (SGMV FL), Landtagspräsident Albert Frick, Mario Freda (SGMV CH) und Walter Schlepfer (ISK) am Liechtenstein Abend. (Foto: Paul Trummer)

SCHAAN - Über 320 Personen aus sechs Ländern nehmen an der 14. Sachverständigen- und Baufachtagung teil. Gestern fand der «Liechtensteiner Abend» statt. Albert Frick überbrachte die Grussworte der Regierung und des Landtages.

Hochkarätige Fachvorträge, über 320 Teilnehmer aus sechs Ländern, ein tolles Rahmenprogramm sowie ein Tagungsort, wie man ihn sich nur wünschen kann», lobte Silvia Fleury vom Organisationskomitee und Walter Schläpfer, Vorsitzender des internationalen Sachverständigenkreises Ausbau & Fassade (ISK), den gelungenen Anlass im SAL. Die Organisation lag heuer beim Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV. Seitens des Fürstentums Liechtenstein wurde der Verband durch Patrick Hermann von der Roman Hermann AG vertreten.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (21.10.2017) und in der Onlineausgabe.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie „Volksblatt“-Fan

Werden Sie Twitter-Follower

(hn)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 13:25 (Aktualisiert gestern 13:27)
Gegen geparktes Autos gefahren und in Luft aufgelöst

VADUZ - Am Sonntag ist eine unbekannte Täterschaft gegen ein vor dem Städtlemarkt geparktes Auto gefahren. Sie verliess dann die Unfallstelle pflichtwidrig, also ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, ohne den Halter des geparkten Fahrzeuges oder die Landespolizei zu informieren, hält diese in der Pressemitteilung vom Dienstag fest.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung