Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Dienstag - 18. April 2017 | 16:17 (Aktualisiert am 18.04.17 16:21)

Die Nase laicht nach Jahrzehnten wieder in Liechtenstein

RUGGELL - Es ist noch nicht lange her, als man im gesamten Rheintal nur noch um die 50 erwachsenen Tiere der karpfenartigen Nase zählte. Umso erfreulicher ist für den Fischereiverein Liechtenstein die vor Ostern gemachte Entdeckung im Liechtensteiner Unterland. Es laichen in Liechtenstein erstmals seit Jahrzehnten wieder 40-50 Nasen.

Unterwasserfotos aus Liechten­stein zeigen die Nase beim Laich­ge­schäft. (Foto: Rainer Kühnis)

Die Nase gilt in Liechtenstein sowie der Schweiz als eine vom Aussterben bedrohte Fischart, teilt der FVL in seiner Aussendung mit, Ihren Namen trägt sie wegen der stumpfen Kopfspitze, die wie eine Nase aussieht. Sie ist europaweit eine geschützte Art der Berner Konvention und steigt als ausgeprägter Wanderfisch im April für wenige Tage zum Laichgeschäft in die Nebenflüsse und Bäche des Alpenrheins auf.

 

Der Fischereiverein Liechtenstein (FVL) hat im Jahre 2014 einen Initialbesatz mit 10‘000 Nasenbrütlingen, deren Eltern aus der Dornbirner Ach stammten, vorgenommen. Um die Art damals in der Bevölkerung bekannt zu machen, wählte der FVL für das Fischessen 2014 das Motto „Der Nase nach…“. Es freut nun alle Verantwortlichen sehr, dass sich die grossen Bemühungen von Behörden, Gemeinden und des Fischereivereins um saubere und vor allem durchgängige Gewässer auszahlen.

(pd/red)

Verwandte Nachrichten
Vermischtes
Mittwoch - 19. April 2017 | 06:44

Unterländer Strassen in 3D auf dem Bildschirm

GAMPRIN-BENDERN - Nach Ruggell hat sich nun auch Gamprin für 3D-Strassenaufnah­men entschieden. Dies soll intern eine Arbeitserleichte­rung bringen, etwa bei Vermes­sungen. Weitere Gemeinden könnten folgen.

Vermischtes
Mittwoch - 22. März 2017 | 07:50

Revitalisie­rung des Parallelgrabens in Ruggell läuft

VADUZ - Zum Weltwassertag hat das «Volksblatt» die Räumlich­keiten des Fischerei­vereins Liechten­stein besucht. Präsident Rainer Kühnis lud zum Rundgang ein – und präsentierte das jüngste Projekt des Vereins: Die laufende Instream-Revitalisie­rung des Parallelgrabens in Ruggell.

Vermischtes
Dienstag - 14. März 2017 | 17:18

Biberfrage: Fischerei­verein steht hinter den Behörden

RUGGELL - Der Fischerei­verein Liechten­stein (FVL) findet die von den Behörden bezüglich des Bibers getroffenen Massnah­men zweckmässig und zielführend, wie der Verein in einer Stel­lungnahme schreibt.

Vermischtes
Dienstag - 21. Februar 2017 | 14:49

Ver­besserter Wohnraum für Fische

RUGGELL  - Durch das Zusam­menspiel zwi­schen Land und Gemeinden, Behörden­vertretern, Umwelt­verbänden, Stif­tungen und Fischereiorganisa­tionen konnte im Februar 2017 die Instream Restaurie­rung des Parallelgrabens in Ruggell in Angriff genom­men werden. Bis Ende April sollen die gesamten 2.1 Kilometer des Fliess­gewässers ökologisch auf­gewertet sein. Laut Fischerei­verein Liechten­stein mache aber nicht nur die Zahl der Projekt­beteiligten das Unterfangen ausserordent­lich, es stelle auch die erste grossflächige Instream Restaurie­rung in Liechten­stein dar.

Vermischtes
Montag - 31. August 2015 | 12:03

LKW und Fischerei­verein realisieren Fischaufstieg im Steg

STEG - Eine Schwelle bei Rietern/Steg im Saminabach war für Fische bisher nicht passierbar. Mit einer einfachen Lösung ist es dem Fischerei­verein in Zusam­menarbeit mit den LKW gelungen, dieses Wanderhindernis zu beseitigen.

Vermischtes
Mittwoch - 11. März 2015 | 15:24

Spatenstich für neue Forellenzucht­anlage

RUGGELL - Der Fischerei­verein Liechten­stein (FVL) lud am Mittwochmittag nach Ruggell zu einem mehr oder weni­ger spontanen Spatenstich für die neue Fischzucht­anlage für Bachforellen. Bereits im Juni soll der Neubau stehen.

Weitere News aus
Liechtenstein |
Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=21731157_10214212855537006_1628113545403301128_n.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636453433570612663.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636464665360018385.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636464665284202252.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636455161483376872.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren