Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Könnten mit Salmonellen befallen sein: Rund 800 Eier mit dem aufgedruckten Code 1-CH-231.
Politik
Schweiz|07.10.2017 (Aktualisiert vor 41 Minuten)

Bei der Migros sind möglicherweise 800 Eier von Salmonellen befallen

BERN - Vom Salmonellenbefall, den die Migros am Freitag zu einem Rückruf bewogen hatte, könnten rund 800 Eier betroffen sein. Das ist nur ein Prozent der gesamten Charge.

Könnten mit Salmonellen befallen sein: Rund 800 Eier mit dem aufgedruckten Code 1-CH-231.

BERN - Vom Salmonellenbefall, den die Migros am Freitag zu einem Rückruf bewogen hatte, könnten rund 800 Eier betroffen sein. Das ist nur ein Prozent der gesamten Charge.

Die Migros hatte die Eier mit dem aufgedruckten Code 1-CH-231 am Freitag zurückgerufen. In einem Produktionsbetrieb waren Salmonellen festgestellt worden. Die Eier wurden in Filialen der Genossenschaften Aare sowie in der Westschweiz verkauft.

Am Samstag präzisierte ein Sprecher des Grossverteilers im Westschweizer Fernsehen RTS, dass lediglich ein Prozent der Charge mit Salmonellen kontaminiert sein könnte - das sind rund 800 Eier.

Die möglicherweise verunreinigten Eier sollten nicht gegessen werden. Wer sie in die Migros zurückbringt, erhält den Kaufpreis zurückerstattet. Wer nach dem Eier-Konsum Übelkeit, Durchfall oder Kopfschmerzen hat, sollte einen Arzt konsultieren.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|gestern 19:34 (Aktualisiert heute 10:48)

Standseilbahn am Stoos eingeweiht

STOOS SZ - Steil, steiler, Stoos: Keine Standseilbahn der Welt weist eine grössere Neigung auf, als jene, die am Freitagabend von Doris Leuthard persönlich eingeweiht worden ist. Es war der Schlusspunkt einer langen Baugeschichte am Stoos - auch ein Kostenstreit ist beigelegt.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung