Donnerstag - 3. September 2015 | 09:19

Namenswechsel bei eingetragenen Partnerschaften sollen möglich werden

VADUZ - Das Gesetz über die eingetragenen Partnerschaften soll dahingehend abgeändert werden, dass neu der Nachname des Partners angenommen werden kann.

Künftig soll es auch für eingetragene Partner­schaften mehr Mög­lich­keiten beim Nachna­men geben. (Symbolfoto: Shutterstock)

Die Regierung hat dazu am Dienstag den Vernehmlassungsbericht zur geplanten Änderung des Namensrechts verabschiedet. Es soll dahingehend abgeändert werden, dass es dem Namensrecht von Ehepartnern gleichgestellt wird. Bislang war für eingetragene Partnerschaften keine ausdrückliche namensrechtliche Regelung vorgesehen. Jeder eingetragene Partner hat seinen bisherigen Namen auch nach Eingehung einer eingetragenen Partnerschaft behalten.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Donnerstag (03.09.2015).

(fh)

Verwandte Nachrichten
Politik
Dienstag - 9. Februar 2016 | 11:14

Gemeinsamer Name für eingetragene Partner findet Anklang

VADUZ - Die Pläne der Regie­rung, auch eingetragenen Partnern einen gemeinsa­men Namen zu ermöglichen, wurden grösstenteils positiv aufgenom­men. Der Begriff «Familienname» soll aber Ehegatten vor­behalten bleiben.

Politik
Mittwoch - 2. September 2015 | 22:06

Sozialsy­stem Schritt für Schritt umkrempeln

VADUZ - Die staat­lichen Transferleis­tungen und Subven­tionen an Private sind in den Jahren zu einem unüber­schaubaren Dickicht heran­gewachsen, darüber herrschte im Landtag weit­gehend Einig­keit. Verschiedene Ansichten gab es aber zu möglichen Lösungen.

Politik
Mittwoch - 2. September 2015 | 11:02

Ver­nehm­las­sungs­bericht zum Namens­recht ver­abschiedet

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom Dien­stag, den 1. September, den Ver­nehm­las­sungs­bericht zum Namens­recht eingetragener Partner ver­abschiedet. Die Ver­nehm­las­sungsfrist endet am 1. November 2015.

Politik
Freitag - 17. Juli 2015 | 12:44

Vortatenkatalog bei Geldwä­scherei wird erweitert

VADUZ - Die Regie­rung hat am Freitag den Ver­nehm­las­sungs­bericht zur Abände­rung des Straf­ge­setz­buches ver­abschiedet. Die Ver­nehm­las­sungsfrist endet am 21. August 2015.

Politik
Dienstag - 14. Juli 2015 | 11:03

Regie­rung will GmbH-Recht modernisieren

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom 7. Juli den Ver­nehm­las­sungs­bericht betreffend die Abände­rung des Personen- und Gesell­schafts­rechts (Revision des GmbH-Rechts) genehmigt.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337586272038.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636435290086424725.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425801560192.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636437881113075763.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337612480084.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren