Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Politik
Liechtenstein|26.08.2015 (Aktualisiert am 26.08.15 14:29)

Freie Liste will Interpellation zur Verteilungsgerechtigkeit einreichen

VADUZ - Mit einer Interpellation will die Freie Liste im Oktober-Landtag der Regierung Fragen zur Verteilungsgerechtigkeit von Vermögen und Einkommen stellen.

So wollen sie zum Beispiel wissen wie Liechtensteins Bevölkerung im Vergleich zur Schweiz und Österreich dasteht und wie vielen Bürgern es eigentlich möglich ist finanzielle Reserven zu bilden. Die Fraktion frage die Regierung ausserdem, welche Auswirkungen die Massnahmen der Sparpakete I bis III auf das verfügbare Einkommen der Menschen haben und ob Personen mit niedrigen oder mittleren Einkommen durch die Sparmassnahmen stärker belastet wurden. "Sollte sich die von den Interpellanten vermutete, im Vergleich zu den Nachbarländern ungleiche Einkommensverteilung in Liechtenstein bewahrheiten, ist die liechtensteinische Sparpolitik bedenklich", schliessen die FL-Franktion.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Donnerstag (27. August 2015).

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 13:05 (Aktualisiert gestern 13:10)

Sicherheitsverantwortliche trafen sich zum Gedankenaustausch

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2017, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung