Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Donnerstag - 27. August 2015 | 06:18

Putins Bärenfalle in der Ukraine

SCHAAN - "Russland legt durch seine Annexion der Krim und die asymmetrische Aggression in der Ukraine eine strategische Kehrtwende in der internationalen Arena hin", schreibt GIS-Gastexperte Stanislaw Koziej.

(Foto: Keystone/EPA/Fredrik von Erichsen)

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Samstagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Verwandte Nachrichten
Vermischtes
Montag - 21. August 2017 | 16:21

Überra­schende Kehrt­wende in der amerikani­schen Ukraine-Politik

KIEW/DONBASS/SCHAAN - Noch vor einem halben Jahr war man sich sicher, dass es mit den Beziehungen  zwi­schen Washington und der Ukraine nach der Wahl Trumps nur bergab gehen könnte und dass der neue Präsident der Vereinigten Staaten kaum Inte­resse daran haben würde, nach Lösungen für den Donbass-Konflikt zu suchen. 

Politik
Dienstag - 11. Juli 2017 | 00:00

Friedensprozess führt ins Nirgendwo

KIEW/DONEZK/SCHAAN -  Heute, fast vier Jahre nach der russi­schen Annexion der Krim und dem Ausbruch der Feindselig­keiten im Donbass, befindet sich die Ukraine in einem seltsa­men Schwe­bezu­stand.

Vermischtes
Montag - 24. April 2017 | 07:01

Die Span­nungen zwi­schen der Kirche und dem russi­schen Staat

MOSKAU/SCHAAN - Auf den ersten Blick hat es den Anschein, dass in Russland zwi­schen der russisch-orthodoxen Kirche, dem Staat und der Gesell­schaft perfekte Harmonie herrscht: Der Staat gewährt der Kirche finanzielle Unterstützung, während die Kirche für die Gesell­schaft als geistige Säule fungiert. Tatsächlich aber gibt es in Russland ernsthafte Span­nungen zwi­schen der Kirche, dem Staat und der Gesell­schaft.

Vermischtes
Donnerstag - 2. März 2017 | 11:30

Dank den USA: Gaspreis-Krieg in Europa?

SCHAAN- Bis 2018 könnten die USA zum drittgrössten Exporteur von verflüssigtem Erdgas der Welt werden. Die amerikani­schen LNG-Exporte werden voraussicht­lich von 41,1 mtpa (etwa 56 Milliarden Kubikmeter, bcm) im Jahr 2016 auf 50 bis 62 mtpa (circa 69 bis 85 bcm) im Jahr 2019 steigen.

Politik
Freitag - 11. November 2016 | 10:53

Die Militarisie­rung Nordeuropas

SCHAAN - Nordeuropa verwandelt sich rasch zum Schwerpunkt der erneuten Konfronta­tion zwi­schen Russland und dem Westen Das könnte durchaus eine gute Nachricht sein. "Wie gut hängt daber avon ab, ob sich Schweden und Finnland dafür ent­scheiden, der NATO beizutreten", schreibt unser GIS-Experte Mikkel Vedby Rasmussen.

Politik
Dienstag - 6. September 2016 | 17:39

Terrorismus in Europa: Der Kampf der Kulturen

SCHAAN - Europa steht im Faden­kreuz des globalen Terrorismus. Die Europäer sind geschockt, eine Lösung ist nicht in Sicht. „Das Problem tritt welt­weit auf und es verhält sich asymmetrisch zu den Stärken des Westens; ein Sieg erforderte eine genaue Unter­such­ung der Ursprünge der globalen Terror-Netz­werke und der Asymmetrien, aus denen sie ihre Macht ableiten“, schreibt unser GIS-Experte Stanislaw Koziej.

Politik
Samstag - 13. August 2016 | 09:40

Wahlen in Russland: Aufstieg der Regionen

MOSKAU/SCHAAN - Der Ausgang der russi­schen Parla­mentswahlen im September ist vorhersehbar. In naher Zukunft könnten ihre Ergebnisse jedoch gravier­ende Auswir­kungen darauf haben, wie das politi­sche Regime Putins funk­tioniert. "Es ist nicht wichtig, was am Wahltag passiert. Was zählt, ist das, was danach geschehen wird", schreibt unser GIS-Experte Svyatoslav Kaspe.

Politik
Freitag - 5. August 2016 | 07:44

Neue alte Freunde: Erdogan und Putin

 SCHAAN - Der russi­sche Präsident Wladimir Putin hat allen Grund, mit grimmi­ger Befriedi­gung in die Zukunft zu blicken. "Er darf darauf hoffen, dass die wachsende Entfrem­dung zwi­schen der Türkei und dem Westen neue Möglich­keiten für das schaffen wird, was der Kreml am besten kann, nämlich teilen und herr­schen", schreibt unser GIS-Experte Stefan Hedlund.

Politik
Montag - 11. Juli 2016 | 07:52

„Achse der Bequem­lich­keit“

SCHAAN - Für China ist Russland ein wichti­ger Energie- und Waffenlieferant, aber es wird häufig als eine sich selbst zu wichtig neh­mende Macht angesehen: Eine Analyse des GIS-Experten Stefan Hedlund.

Vermischtes
Mittwoch - 22. Juni 2016 | 17:58

Die Optionen der NATO im Baltikum

 SCHAAN - "Die RAND-Studie spiegelt die wachsende Erkenntnis innerhalb der NATO wider, dass etwas unternom­men werden muss, um die Verwundbar­keit der balti­schen Länder abzubauen – und damit den Beginn eines Krie­ges in Europa zu verhindern", schreibt der GIS-Experte Mikkel Vedby Rasmussen.

Politik
Freitag - 13. Mai 2016 | 12:17

Abschrec­kung im neuen Kalten Krieg

SCHAAN - Seit dem Ende des Kalten Krie­ges streiten die Experten darüber, wie man den aktuellen Stand der Sicherheits­beziehungen zwi­schen Russland und dem Westen bezeichnen soll. Einige prägen neue Begriffe wie «heisser» oder «bitterer Frieden». Unabhängig davon, wie wir diesen histori­schen Moment nennen, eines ist sicher: «Die Bemühungen, ein System kooperati­ver Sicherheit im euro-atlanti­schen Bereich zu gestalten, ist fehl­geschlagen», schreibt GIS-Experte Stanislaw Koziej.

Politik
Sonntag - 28. Februar 2016 | 09:42

Türkei-Russland-Konflikt und dessen Auswir­kung

SCHAAN - Seit die Türkei ein russi­sches Kampfflug­zeug abschoss, hatte der darauf­folgende Konflikt auch Auswir­kungen auf den Süd-Kaukasus und darüber hinaus.

Wirtschaft
Donnerstag - 24. September 2015 | 07:37

Turkish Stream – Realität oder nur ein Pipeline-Traum?

SCHAAN - Russlands tradi­tionelle Nutzung der Pipeline-Diplomatie in Europa ist durch neue geopoliti­sche Gegeben­heiten und Marktrealitäten ein­ge­schränkt worden. „Der letzte Schachzug Moskaus um Druck auszuüben, ist die geplante Turkish Stream Pipeline, die im vergangenen Jahr das annullierte South Stream Projekt ersetzte“, schreibt GIS-Experte Frank Umbach.

Politik
Samstag - 9. Mai 2015 | 08:14

Putin setzt Russlands Oligarchen unter Druck

SCHAAN - Die west­lichen Sank­tionen und die fallenden Ölpreise haben die russi­sche Wirt­schaft getroffen. "Die Massnah­men, die Präsident Wladimir Putin gegen russi­sche Oligarchen und ihre Auslandsinte­ressen ergriffen hat, erfolgten jedoch mehr aus politi­schen denn aus wirt­schaft­lichen Gründen", schreibt der GIS-Experte Stefan Hedlund.

Politik
Samstag - 2. Mai 2015 | 07:31

Russland hat wieder geopoliti­sches Gewicht

HINTERGRUND - Europa scheint wieder zu den Tagen des Kalten Krie­ges zwi­schen dem Westen und der Sowjetunion zurückzu­kehren, da Russland seine Muskeln spielen lässt und von seiner diplomati­schen und militärischen Stärke Gebrauch macht. Russland ist erneut ein wichti­ger geopoliti­scher Akteur geworden

Politik
Sonntag - 26. April 2015 | 09:30

Putin stiftet Unruhe auf der Suche nach neuen Verbündeten

HINTERGRUND - Nachdem Russlands Wirt­schaft sich in Rich­tung Rezession bewegt und von den Märkten im Westen isoliert ist, baut Russlands Präsident Wladimir Putin neue Freund­schaften sowohl innerhalb Europas sowie an Europas Grenzen auf. Auch wenn der Lohn dafür eher kärglich sein dürfte, so dürfte das Erreichte doch Schaden anrichten.

Politik
Freitag - 10. April 2015 | 10:30

OSZE-Vorsitz kommt für Serbien zur fal­schen Zeit

HINTERGRUND - Serbien macht aus seiner pro-russi­schen Ein­stel­lung keinen Hehl. Doch gerade jetzt, wo von der OSZE Neutralität gegenüber Russland gefragt ist, wird der Balk­an­staat den Vorsitz überneh­men.

Politik
Dienstag - 7. April 2015 | 08:11

Russlands konven­tionelle Schwäche erhöht Gefahr eines Nuklearschlags

HINTERGRUND - Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Anzahl der Soldaten, die an spontanen Militärübungen in ganz Russland teilnah­men,
auf 80 000 Mann verdoppelt. Damit wurde an die NATO die Bot­schaft gerichtet, dass Russland auch zum Krieg bereit ist.

Politik
Samstag - 21. März 2015 | 06:38

Russland umgarnt Nordkorea

SCHAAN -  Nordkorea ist eines der am wenig­sten bekannten und berüchtig­sten Länder auf der Welt. Es existiert seit Jahrzehnten hinter seinem ideologi­schen Prinzip «Juche»-Autarkie. "Die geopoliti­schen Muster verschieben sich jedoch, womit ein Wandel im strategi­schen Gleich­gewicht Ostasiens droht", schreibt Charles Frecklington.

Politik
Samstag - 14. März 2015 | 06:19

Kalter Frieden zwi­schen Russland und dem Westen

SCHAAN - " Das Helsinki-Abkom­men und die Charta von Paris legten das Funda­ment, um die Span­nungen des Kalten Kriegs zu beenden und eine fried­liche und kooperative neue Ord­nung für Europa zu schaffen", schreibt Stefan Hedlund. "Die Unverletz­lich­keit der nationalen Grenzen, die territoriale Integrität und die fried­liche Beile­gung von Streitig­keiten waren hierbei der Schlüssel."

Politik
Samstag - 7. März 2015 | 06:48

Erdog­ans neue Türkei

SCHAAN - Mehr als ein Viertel Jahrhundert nach der ersten Anfrage, sich der Europäischen Wirt­schaftsgemein­schaft anzuschliessen,
sucht die Türkei nun nach Verbin­dungen mit anderen Ländern. "Ihr aussenpoliti­scher Fokus schliesst dabei den überwiegend
islami­schen Nahen Osten, Nordafrika und zuneh­mend auch Russland ein", schreibt GIS-Autor Udo Steinbach.

Politik
Samstag - 7. Februar 2015 | 06:00

Moldawiens Wahler­gebnisse und die Folgen

SCHAAN -  Moldawien, eines der ärmsten Länder Europas, hat einen Wendepunkt in seiner Geschichte erreicht. In dem kleinen Land mit seiner Bevölke­rung von 3,5 Millionen Einwohnern unterstützt ungefähr die Hälfte eine Ausrich­tung gen Europa, der Rest will unter den Schutzschild Russlands.

Politik
Samstag - 20. Dezember 2014 | 09:21

Suche nach politi­scher Lösung für die Ukraine-Krise

VADUZ - Die Ukraine unterliegt einer dualen Ost-West-Abhängig­keit. Russland und Europa ver­folgen ihre eigenen Inte­ressen in der Handhabung des Konflikts. Für das Land selbst jedoch hat die innere Kon­solidie­rung die höchste Priorität.

Politik
Samstag - 15. November 2014 | 06:02

Russland richtet Fokus auf Balkan

SCHAAN - "Der Vorschlag russi­scher Politiker, den Kosovo aufzuteilen, hat für Unruhe gesorgt. Dabei käme es zu Gebietsübertra­gungen zwi­schen dem Kosovo und Serbien – im Inte­resse der regionalen Stabilität, wie die Russen betonen. Andere halten dies für einen Trick, um die Verbin­dungen zum Westen zu untergraben", schreibt Blerim Reka.

Politik
Samstag - 27. September 2014 | 06:22

Nimmt das Schicksal der Ukraine eine neue Wen­dung?

VADUZ - Mit EU-Handelsab­kom­men und Selbst­verwal­tung für die Rebellen eröffnet sich in der Ukraine-Krise ein neues Kapitel.
Europa setzt gegenüber Russland auf Zugeständnisse, um einer weiteren Eskala­tion des Konfliktes ent­gegenzuwirken.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636429241459769216.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562024320904.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561951468776.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren