Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bei der Attacke durch Al-Shabaab auf die Garissa Universität in Kenia im April wurden gezielt Andersgläubige getötet. Sie wurden mit Fragen zum Koran ausgeforscht. (Foto: Keystone/EPA)
Politik
International|03.07.2015 (Aktualisiert am 03.07.15 09:40)

Christen im Visier des islamistischen Terrors

HINTERGRUND - Die Christen sind in der Schusslinie der IS-Terroristen und anderer Terrorgruppen im Nahen Osten und dem Rest der Welt. Vor hundert Jahren machten sie ein Viertel der Bevölkerung des Nahen Ostens aus, heute sind es weniger als fünf Prozent und nur noch ein Prozent der Christen weltweit.

Bei der Attacke durch Al-Shabaab auf die Garissa Universität in Kenia im April wurden gezielt Andersgläubige getötet. Sie wurden mit Fragen zum Koran ausgeforscht. (Foto: Keystone/EPA)

HINTERGRUND - Die Christen sind in der Schusslinie der IS-Terroristen und anderer Terrorgruppen im Nahen Osten und dem Rest der Welt. Vor hundert Jahren machten sie ein Viertel der Bevölkerung des Nahen Ostens aus, heute sind es weniger als fünf Prozent und nur noch ein Prozent der Christen weltweit.

Lord David Alton beschäftigt sich in seinem GIS-Bericht mit der weltweiten Verfolgung von Christen und sieht die Führer der Welt in der Pflicht sich für Rechtsstaatsprinzip, Menschenrechte und den Schutz der Minderheiten  einzusetzen und diese auch durchzusetzen.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freitag (03. Juli 2015).

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|28.06.2018 (Aktualisiert am 28.06.18 12:04)
Die Regulierung der Internetgiganten - US-Behörden am Scheideweg
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung