Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Freitag - 3. Juli 2015 | 09:07 (Aktualisiert am 03.07.15 09:40)

Christen im Visier des islamistischen Terrors

HINTERGRUND - Die Christen sind in der Schusslinie der IS-Terroristen und anderer Terrorgruppen im Nahen Osten und dem Rest der Welt. Vor hundert Jahren machten sie ein Viertel der Bevölkerung des Nahen Ostens aus, heute sind es weniger als fünf Prozent und nur noch ein Prozent der Christen weltweit.

Bei der Attacke durch Al-Shabaab auf die Garissa Uni­versität in Kenia im April wurden gezielt Andersgläubige getötet. Sie wurden mit Fragen zum Koran ausgeforscht. (Foto: Keystone/EPA)

Lord David Alton beschäftigt sich in seinem GIS-Bericht mit der weltweiten Verfolgung von Christen und sieht die Führer der Welt in der Pflicht sich für Rechtsstaatsprinzip, Menschenrechte und den Schutz der Minderheiten  einzusetzen und diese auch durchzusetzen.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freitag (03. Juli 2015).

(red)

Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Sonntag - 20. Dezember 2015 | 11:18

Produktivitätseinbruch Chinas: Entzaube­rung eines Mythos

 HINTERGRUND Wir haben die Untergangsvorhersagen vernom­men. China wird weni­ger wettbe­werbsfähig. Die Löhne steigen und die Innova­tionen stocken, womit es direkt in der «Falle der mittleren Ein­kom­men’»landet, welche die Schwellenländer mit steigenden Kosten heim­sucht.

Vermischtes
Sonntag - 13. Dezember 2015 | 08:30

Die sanfte Macht hinter Marokkos Thron

HINTERGRUND - Warum blieb Marokko nach dem arabi­schen Frühling von Chaos und Instabilität verschont. Dieser Frage geht der aktuelle GIS-Bericht nach.

Vermischtes
Sonntag - 8. November 2015 | 09:56

Kim Jong-un testet Geduld Chinas

HINTERGRUND - “Es gab keine War­nung, dass Peking neue Schwierig­keiten vom nordkoreani­schen Führer Kim Jong-un ins Haus stehen würde, als der chinesi­sche Präsident Xi Jinping eine höfliche Note an die Demokrati­sche Volksrepublik Korea, um deren Führern zum Jah­re­stag der Geburtsstunde des Landes zu gratulieren“, schreibt GIS-Expertin Kati Kang.

Politik
Sonntag - 11. Oktober 2015 | 10:12

Migra­tion: Eine Chance für Europa?

HINTERGRUND - Europa verfolgt mit Fas­sungslosig­keit die Zahl der Flüchtlinge und Immigranten, die über seine Grenzen kommt, sowie die mensch­lichen Tragödien,  die unwei­ger­lich mit solchen Wande­rungsbewe­gungen verbunden sind. Genauso verblüffend ist, weshalb Europa so unvorbereitet gewesen ist.

Vermischtes
Sonntag - 23. August 2015 | 09:08

Goldpreise: Wenig Chancen auf Erho­lung

HINTERGRUND - Ende Juli ist der Goldpreis unter 1100 US-Dollar pro Unze gefallen. Die Talfahrt scheint zwar noch nicht beendet zu sein, aber das wirt­schaft­liche Umfeld wirkt ideal für einen Bullenmarkt. Niedrige Infla­tion, niedrige Zinssätze und zu hoch bewertete Aktienmärkte: Der perfekte Mix, um Gold zu fördern.

Wirtschaft
Freitag - 14. August 2015 | 10:00

Die Abschaf­fung des Bargelds

HINTERGRUND -  Ein «Krieg gegen das Bargeld» ist im Gange, der darauf abzielt mit negativen Zinssätzen auf private Ersparnisse die Sparer um eines nachfra­gegetriebenen Stimulus Willen zu enteignen. Die Regie­rungen favorisieren bargeldlose Trans­ak­tionen. Deren Transparenz macht es schwieri­ger, Steuern zu hinterziehen.

Politik
Dienstag - 28. Juli 2015 | 09:00

Mariupol – Nur eine Schachfigur in einem viel grösseren Spiel?

HINTERGRUND - Der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine befindet sich erkennbar in einem Schwe­bezu­stand. Das Waffenstill­standsab­kom­men, welches im Februar 2015 in Minsk aus­gehandelt wurde, ist gescheitert. Schwere Waffen wurden in die Verbotszone zurückgebracht und das heftige Bombarde­ment hat wieder begonnen.

Wirtschaft
Sonntag - 19. Juli 2015 | 10:15

Afrika – der hoff­nungsvolle Kontinent

HINTERGRUND - “In den nächsten zehn Jahren wird das wirt­schaft­liche Wachstum von einer grossen, wachsenden, städti­schen Bevölke­rung – also einer neu ent­stehenden Mittelschicht –, die einen wachstum­strächtigen Markt schafft, ver­besserten makroökonomi­schen Strategien und regionaler Integra­tion vorangetrieben werden“, schreibt GIS-Expertin Teresa Nogueira Pinto.

Wirtschaft
Sonntag - 7. Juni 2015 | 10:10

Fran­kreich verschleppt die selbst­verordneten Refor­men

HINTERGRUND - Die Nachricht eines positiven Wachstums der französischen Wirt­schaft im ersten Quartal 2015 gibt nicht das ganze Bild wieder und könnte die langfristige Perspektive beeinträchtigen. Die Regie­rung hat dank ihres Partners Deutschland die Umsetzung des Pakets an notwen­digen Refor­men hinaus­geschoben.

Wirtschaft
Sonntag - 24. Mai 2015 | 11:01

Aus­wei­tung der US-Steuer­ge­setze und deren globalen Folgen

HINTERGRUND - Die Staats­ver­schul­dungen steigen und die Regie­rungen suchen nach zusätzlichen Einnahmequellen zum Beispiel durch die Identifizie­rung von Steuersündern. Mit FATCA, einem neuen Gesetz, schaffen die USA neue Regeln für Transparenz im Bank­ver­kehrs­wesen und somit auch die Möglich­keiten Steuerhinterzieher zu entdecken.

Politik
Donnerstag - 21. Mai 2015 | 08:56

Die ungeklärte Nachfolge Karimovs gefährdet Usbekist­ans Stabilität

HINTERGRUND - Eine bedeutende Anzahl von Faktoren stellen Usbeki­stan, das von einem der rep­ressiv­sten und autoritärsten Regime unter Präsident Islom Karimov regiert wird, in den Mittelpunkt einer potenziellen Neuausrich­tung der Sicherheitsdynamik in Zentralasien.

Politik
Samstag - 2. Mai 2015 | 07:31

Russland hat wieder geopoliti­sches Gewicht

HINTERGRUND - Europa scheint wieder zu den Tagen des Kalten Krie­ges zwi­schen dem Westen und der Sowjetunion zurückzu­kehren, da Russland seine Muskeln spielen lässt und von seiner diplomati­schen und militärischen Stärke Gebrauch macht. Russland ist erneut ein wichti­ger geopoliti­scher Akteur geworden

Politik
Freitag - 1. Mai 2015 | 08:09

Neue strategi­sche Vision bringt Hoff­nung auf Stabilität in Guinea-Bissau

HINTERGRUND - Guinea-Bissau, eines der ärmsten Länder der Welt, könnte aus dem Schatten seiner unruhigen Vergangen­heit herau­streten. Die neue Regie­rung arbeitet mit der grössten Opposi­tionspartei zusam­men, um dem Land Stabilität und Refor­men zu bringen. Es gibt berechtigte Hoff­nung, dass die Refor­men wirken werden.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=003_pp_Kopie.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425858968293.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636429241459769216.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren