Donnerstag - 11. Juni 2015 | 06:08

Beziehung mit Hindernissen

SCHAAN -  "Schlagzeilen über grosse Infrastrukturinvestitionen der chinesischen Regierung in Lateinamerika und der Karibik müssen in vielen Fällen mit Vorsicht genossen werden. Viele dieser ‹Geschäfte› laufen im Austausch gegen Rohstoffe, und viele werden niemals in die Tat umgesetzt", schreibt der GIS-Autor Joseph S. Tulchin.

(Foto: Keystone/EPA/Alejandro Ernesto)

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Donnerstagausgabe des «Volksblatts» (11. Juni)oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Verwandte Nachrichten
Politik
Samstag - 5. August 2017 | 07:14

Ausblick für die Wirt­schaft Lateinamerikas hellt sich auf

SCHAAN - Zum ersten Mal seit mehreren Jahren sind die Wirt­schaftsnachrichten aus Lateinamerika positiv –  wenn auch nicht völlig enthusiastisch. Nach zweijähriger Stagna­tion wird die Region im Jahr 2017 auf einen bescheidenen Wachstumspfad zurückkehren. 

Politik
Sonntag - 25. Juni 2017 | 21:46

Venezuela am Abgrund

CARACAS/SCHAAN -  Venezuelas Abstieg in das wirt­schaft­liche und politi­sche Chaos hält seit Jahren an. Er setzte lange vor dem Tod des charismati­schen Militärführers des Landes, Präsident Hugo Chavez (1999–2013), ein. Heute erlebt die von ihm propagierte Umvertei­lung, die er als «Sozialismus im 21. Jahrhundert» bezeichnet hatte, selbst einen Zusam­menbruch im Zeitlupentempo.

Politik
Samstag - 27. Mai 2017 | 07:41

Der Frieden hat seinen Preis

BOGOTA/SCHAAN - 2016 fokussierte sich Kolumbien auf die Verhand­lungen, die schliess­lich zu einem histori­schen Friedens­vertrag zwi­schen der Regie­rung und den Revolu­tionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) führten. Dies bedeutete das Ende eines Bürgerkriegs, der mehr als ein halbes Jahrhundert ange­dauert hatte.

Vermischtes
Freitag - 5. Mai 2017 | 06:07

GIS-Beitrag von Ralph Espach

WASHINGTON/SCHAAN -  Macht US-Präsident Donald Trump wahr, was er  bisher gesagt und getan hat, werden die Auswir­kungen in Lateinamerika vor allem in drei Bereichen zu spüren sein: in der Einwande­rung, beim Handel und in der regionalen Sicherheit.

Politik
Dienstag - 4. April 2017 | 17:53

Argentiniens Präsident gerät ins Faden­kreuz

 SCHAAN/BUENOS AIRES - Es ist nicht gerade leicht für eine Persönlich­keit, die ihr bisheri­ges Leben damit verbracht hat, ein privates Geschäft zu betreiben, nun für ein grosses, modernes Land Verantwor­tung zu tragen.

Politik
Mittwoch - 22. Februar 2017 | 06:20

Auch Bachelets Nachfol­ger müssen auf wirt­schaft­lichen Fort­schritt hoffen

SCHAAN - Die zweite Jah­reshälfte 2016 war für Chile eine Phase der Stagna­tion. Im Jahr 2017 jedoch könnte das konservative Establish­ment an die Macht zurückkehren, indem es von dem derzeit um sich greifenden Gefühl des wirt­schaft­lichen und politi­schen Niedergangs profitiert.

Wirtschaft
Montag - 14. November 2016 | 06:47

Lateinamerikani­sche Wirt­schaften: Wie geht's weiter?

SCHAAN - Lateinamerika wider­stand 2008/2009 der Finanzkrise besser als jede andere Region, vor allem wegen dramati­schen Preis­stei­ge­rungen, die im Jahrzehnt zuvor bei seinen Rohstoffexporten ver­zeichnet wurden. "Allerdings erholte sich Lateinamerika auch langsamer als viele andere Gebiete der Welt", schreibt der GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Samstag - 20. August 2016 | 18:58

Nieto an Sicherheitskrise gescheitert

SCHAAN/MEXICO CITY - Die Beru­fung von Enrique Pena Nieto zum Präsidenten im 2012 bedeutete auch die Rückkehr für die «Revolu­tionäre Institu­tionelle Partei» (PRI). Dieser Erfolg beruhte auf dem Versp­rechen, die allmächtigen kriminellen Banden zu bekämpfen. "Doch die schier unend­liche Sicherheitskrise scheint sich fortzu­setzen", schreibt unser GIS-Experte Jorge Chabat.

Politik
Mittwoch - 18. Mai 2016 | 12:41

Kolumbiens Friedens-Dividende scheint noch immer frag­lich

SCHAAN - Kolumbien steht kurz davor, einen Bürgerkrieg zu beenden, der das Land seit einem halben Jahrhundert verwüstet. "Doch ob man heuer noch tatsächlich die Unter­zeich­nung des Friedensab­kom­mens zustande bringen kann, ist nur das erste von Präsident Juan Manuel Santos’ zahlreichen Proble­men", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Freitag - 4. März 2016 | 12:35

El Salvadors Probleme mit den Banden

SCHAAN - El Salvadors Wirt­schaft ist bemerkenswert – dafür, dass hier keine Bananen produziert werden. Die grössten Gangs, etwa die «MS-13» und «Barrio 18», sind mächtig und gefährden die Zivil­gesell­schaft. Hilfe aus dem Ausland – vor allem den USA – soll nun für Besse­rung sorgen.

Wirtschaft
Sonntag - 1. November 2015 | 09:39

Bachelets Kampf für Refor­men

SCHAAN - Michelle Bachelet hat gelobt, an der sozialen Generalüberho­lung des Modells der freien Markwirt­schaft Chiles festzuhalten. So kam sie 2013 zu ihrer zweiten Amtszeit als Präsidentin. „Allerdings hat ihr der Zusam­menbruch der welt­weiten Kupferpreise weit­gehend die benötigten Geldmittel genom­men“, schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Donnerstag - 10. September 2015 | 10:47

Die Lage auf Trinidad und Tobago

SCHAAN - Trinidad und Tobago haben ihre Sache gut gemacht, was die Nutzung ihres Öl- und Gasreichtums in den vergangenen Jahrzehnten angeht. Sie haben den «Fluch der Ressourcen» vermieden und die Rohstoffe als Basis für die Entwick­lung damit verbundener Indu­strien genutzt. "Doch es gibt auch Heraus­forde­rungen", hält GIS-Gastexperte Anthony Maingot fest.

Politik
Montag - 18. Mai 2015 | 06:24

Wirt­schafts- und Sozialprobleme angepackt

SCHAAN -  "Kolumbien hat viele Probleme, aber die Regie­rung von Präsident Juan Manuel Santos macht an mehreren Fronten Fort­schritte", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin. "Die Friedens­gespräche mit der Farc dauern an, Die Wirt­schaftsleis­tung übertrifft die seiner lateinamerikani­schen Nachbarn und ausländi­sche Direktinvesti­tionen strömen ins Land."

Wirtschaft
Samstag - 18. April 2015 | 14:39

Chinas AIIB im Fokus

SCHAAN - "China führt eine neue Initiative an, um mit dem IWF und der Welt­bank zu konkurrieren, die ihrem ursprünglichen, vor 71 Jahren geschaffenen, Gebilde entwachsen zu sein scheinen. Bei der Asiati­schen Infra­strukturinvest­ment­bank haben sich 47 Länder um den Beitritt beworben", schreibt Enrico Colombatto.

Wirtschaft
Donnerstag - 16. April 2015 | 12:14

USA begegnen Huawei mit Skepsis

SCHAAN - "Das in China ansässige Unterneh­men Huawei, eines der welt­weit grössten Tele­kommunika­tions­unterneh­men, ist beim Ver­such, in den amerikani­schen Markt einzudringen, über Fragen seiner Eigentums­verhältnisse und über Sicherheits­bedenken seitens der USA gestolpert", schreibt GIS-Experte James Jay Carafano.

Politik
Sonntag - 5. April 2015 | 14:00

Chinas wachsender Erfin­dungsreichtum wird patentreif

HINTERGRUND - Es gibt immer mehr chinesi­sche Patente. Aber wie «Chinesisch» sie sind wirk­lich und sind sie wirk­lich innovativ? Kom­mentare hierzu reichen von «Erfin­dungsreicher als je zuvor» bis zu der zyni­scheren Variante «Patent-Fik­tion». Aber dies ändert sich langsam. Der Respekt wächst grundlegend.

Wirtschaft
Samstag - 28. März 2015 | 05:58

Ecuadors kluges Spiel mit China

QUITO/PEKING - "Ecuador ist weit davon entfernt von China in eine Neo-Kolonie verwandelt zu werden. Pekings günstige Kredite sehen eher wie ein Ver­such aus, sich Quitos Wohlwollen zu erkaufen, als dass sie irgendeiner Form des Wirt­schaftsimperialismus ähneln. Ecuador nutzt geschickt das aus, was Peking ihm anbietet", schreibt der GIS-Experte Noel Maurer.

Politik
Freitag - 27. März 2015 | 20:53

Bachelets Reformpaket

SCHAAN - Chiles Präsidentin Michelle Bachelet hat, seitdem sie vor einem Jahr einen überwältigenden Wahlsieg errungen hat, keine Zeit vergeudet, um einen Reformkatalog durchzudrücken. "Die sozialisti­sche Präsidentin hat während ihres Wahlkampfs versprochen, die Ungleichheit abzubauen und mehr auf den Willen des Volkes einzu­gehen", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Freitag - 6. März 2015 | 12:04

Vom Indi­schen Ozean zum «Ozean Indiens»

SCHAAN - Das bestimmtere Auftreten Chinas gegenüber seinen asiati­schen Nachbarn hat Indien zum Handeln bewegt. "Premiermini­ster Narendra Modi vertritt jetzt eine breiter angelegte strategi­sche Sicht­weise und hat eine gemeinsame Vision mit den USA entwickelt um ‹Indiens Ozean› zu stärken", schreibt Pramit Pal Chaudhuri.

Politik
Samstag - 10. Januar 2015 | 06:03

Strategi­scher Wett­streit in der Arktis

SCHAAN - Die globale Erwärmung verändert die Umwelt in der Arktis und hat Hoff­nungen auf einen Goldrausch des 21. Jahrhunderts geweckt, ausgelöst durch den potenziellen Reichtum an Energie und Bodenschätzen in der Region. Selbst China, bei dem es nicht um territoriale Inte­ressen geht, ist nun ein Mitglied des Beobachter­kreises des Arkti­schen Rates. "Die Geopolitik im hohen Norden verla­gert sich", schreibt James Jay Carafano.

Vermischtes
Samstag - 13. Dezember 2014 | 06:17

China – Ein Land zwi­schen Tradi­tion und Moderne

SCHAAN - China ist eine moderne, dynami­sche Nation, allerdings wird sie in Kli­schees und Stereotypen verpackt. Um zu ver­stehen, wie der Westen - zu seinem eigenen Nachteil - dieses Land mit seinen knapp 1,4 Milliarden Men­schen wahrnimmt, ist es wichtig, seit langem bestehende fal­sche Vor­stel­lungen zu erkennen.

Wirtschaft
Samstag - 22. November 2014 | 05:47

GIS: Welt­weite E-Commerce-Revolu­tion

SCHAAN - China wird immer stärker urbanisiert, doch der Einzelhandel hat mit dem Wachstum der Städte nicht Schritt gehalten. "Dies ist eine Gelegen­heit für Internethändler", schreibt Vaughan Winterbottom. Sie könnten eine weitaus grössere Vielfalt an Produkten anbieten als die Laden­regale vor Ort. Und sie profitieren von der Strategie der Regie­rung, den Internetzugang landes­weit zu ver­bessern.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636440473873629795.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337191747345.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425858968293.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745638143463.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren