Donnerstag - 21. Mai 2015 | 07:28

Geplantes Mietrecht orientiert sich an der Schweiz

VADUZ - Seit über 25 Jahren beschäftigt ein «griffiges Mietrecht» die Politik – umgesetzt wurde ein solches bislang allerdings nicht. Nun veröffentlichte die Regierung im Internet einen Gesetzesentwurf, der sich neben dem Miet- auch dem Pachtrecht widmet.

Die Regie­rung will den Schutz für Mieter und Pächter stärken. (Foto: Shutterstock)

«Das Mietrecht gilt als einer der wichtigsten und empfindlichsten Bereiche der Wohnungspolitik. Es regelt nicht nur die Nutzungs- und Verfügungsgewalt über ein lebensnotwendiges Gut, zu dem in der Regel starke emotionale Bindungen bestehen. Eine Wohnung deckt nicht bloss ein elementares Bedürfnis, sondern ist auch Mittelpunkt zahlreicher familiärer und gesellschaftlicher Beziehungen, die normalerweise auf eine gewisse Stetigkeit hin angelegt sind», begründet die Regierung im Vernehmlassungsbericht zur Totalrevision des Miet- und Pachtrechts die Notwendigkeit griffiger gesetzlicher Bestimmungen.

Griffige Bestimmungen fehlen
Solche fehlen in Liechtenstein ganz offensichtlich, wie zuletzt 2008 in einer Interpellationsbeantwortung festgestellt wurde. So gibt das liechtensteinische Gesetz den Mietern wenig bis keine Möglichkeiten, sich gegen als übertrieben empfundene Mietforderungen zu wehren. Was als Nebenkosten abgerechnet werden kann und was explizit nicht, ist hierzulande ebenso wenig geregelt wie die Erhaltungsarbeiten. Es ist aktuell also nicht geklärt, bis zu welchem Grad Mieter und Vermieter jeweils für die Instandhaltung der Mietobjekte verantwortlich sind. Zudem wird in der heimischen Gesetzgebung der Kündigungsschutz weitgehend ausgeblendet. Dies führe zu einer Rechtsunsicherheit auf der Mieter- und der Vermieterseite, betont die Regierung.


Auch Pächter brauchen Schutz
Im Gegensatz zur 1993 im Landtag gescheiterten Regierungsvorlage handelt es sich beim aktuellen Vorschlag um kein reines Mieterschutzgesetz, der Entwurf widmet sich auch dem Pachtrecht. Denn Pächtern fehle es wie Mietern an entsprechendem Schutz, argumentiert die Regierung.

Die Vernehmlassungsfrist läuft bis 14. August 2015.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ am Donnerstag (21.05.2015).

(mb)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Politik
Dienstag - 30. August 2016 | 14:17

Neben­ko­sten bei Miete und Pacht per Verord­nung geregelt

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom Dien­stag die Verord­nung über die Miete und Pacht von Wohn- und Geschäftsräumen (VMWG) beschlos­sen, wie diese mitteilte.

Vermischtes
Donnerstag - 9. Juni 2016 | 12:27

Miet- und Pacht­recht ist unter Dach und Fach

Ohne grössere Diskussion stimmte der Landtag am Donner­stag in zweiter Lesung den Vorschlägen zu. Ledig­lich gewisse Fri­sten wurden zu Gun­sten der Vermieter verkürzt.

Politik
Freitag - 4. März 2016 | 06:33

Von Revoluzzern und «Revisiönchen»

VADUZ - Nötig oder nicht? Doch am Ende trat der Landtag dann doch mit deut­licher Mehrheit auf die Totalrevision des Miet- und Pacht­rechts ein. Und Regie­rung­schef-Stell­vertreter Thomas Zwiefelhofer machte klar: «Ich bin kein Revoluzzer!»

Wirtschaft
Samstag - 6. Februar 2016 | 07:35

Kritik am geplanten Miet- und Pacht­recht

VADUZ - Seit mittlerweile mehr als 25 Jahren beschäftigt sich die Politik mit der Einführung eines zeitgemässen Miet- und Pacht­rechts. Mehrere Anläufe scheiterten. Ein Gesetzesentwurf liegt bereits auf dem Tisch, dessen Behand­lung im Landtag jedoch verschoben wurde. Und nun wird auch noch Kritik laut.

Politik
Freitag - 22. Mai 2015 | 11:28

Geplantes Miet­recht offiziell vor­ge­stellt

SCHAAN - Wie das "Volksblatt" bereits ausführlich berichtete, plant die Regie­rung eine Totalrevision des Miet- und Pacht­rechts. Am Freitagvormittag präsentierte Regie­rungsrat Thomas Zwiefelhofer offiziell den bereits am Dien­stag von der Regie­rung ver­abschiedeten Ver­nehm­las­sungs­bericht.

Politik
Dienstag - 5. Mai 2015 | 12:51

Keine Konzessionen: Regie­rung will Casinos die Tore öffnen

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom 5. Mai 2015 den Ver­nehm­las­sungs­bericht zur Abände­rung des Geldspiel­ge­setzes sowie weiterer Gesetze ver­abschiedet. Das Konzessionsy­stem soll darin in ein reines polizei­liches Bewilli­gungssy­stem abgeändert werden, teilt die Regie­rung in einer Aussen­dung mit.

Politik
Dienstag - 14. April 2015 | 13:50

Ver­nehm­las­sung: Mehr Spielraum für Radio L

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom heutigen Dien­stag den Ver­nehm­las­sungs­bericht zur Abände­rung des Gesetzes über den Liechten­steini­schen Rundfunk und des Medien­ge­setzes ver­abschiedet. Die Regie­rung schlägt im Ver­nehm­las­sungs­bericht Anpas­sungen in den beiden Gesetzen vor, um den Hand­lungsspielraum des Liechten­steini­schen Rundfunks zu erweitern.

Politik
Mittwoch - 14. Dezember 2011 | 10:12

Peti­tion "Miet­recht" abgewiesen

Die Peti­tion "Griffi­ges Miet­recht für Liechten­stein", überreicht von Claudia Heeb-Frick, wurde im heutigen Landtag nicht an die Regie­rung überwiesen.

Politik
Freitag - 16. Mai 2008 | 15:54

Hand­lungs­bedarf erkannt

VADUZ - Liechten­steins Miet­recht soll modernisiert werden. Im Kern besteht es seit dem Jahre 1811. In einer Interpella­tionsbeantwor­tung räumt die Regie­rung nun kon­kreten Hand­lungs­bedarf ein.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636443065549960878.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425748052098.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745722227610.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337531827943.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren