Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Montag - 18. Mai 2015 | 06:24 (Aktualisiert am 18.05.15 11:29)

Wirtschafts- und Sozialprobleme angepackt

SCHAAN -  "Kolumbien hat viele Probleme, aber die Regierung von Präsident Juan Manuel Santos macht an mehreren Fronten Fortschritte", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin. "Die Friedensgespräche mit der Farc dauern an, Die Wirtschaftsleistung übertrifft die seiner lateinamerikanischen Nachbarn und ausländische Direktinvestitionen strömen ins Land."

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos. (Foto: RM)

Eine ausführliche Variante dieses Beitrags lesen Sie in der Samstagsausgabe des «Volksblatts» oder im Anhang dieser Meldung. Ähnliche GIS-Berichte finden Sie hier.

(red)

Verwandte Nachrichten
Politik
Samstag - 5. August 2017 | 07:14

Ausblick für die Wirt­schaft Lateinamerikas hellt sich auf

SCHAAN - Zum ersten Mal seit mehreren Jahren sind die Wirt­schaftsnachrichten aus Lateinamerika positiv –  wenn auch nicht völlig enthusiastisch. Nach zweijähriger Stagna­tion wird die Region im Jahr 2017 auf einen bescheidenen Wachstumspfad zurückkehren. 

Politik
Sonntag - 25. Juni 2017 | 21:46

Venezuela am Abgrund

CARACAS/SCHAAN -  Venezuelas Abstieg in das wirt­schaft­liche und politi­sche Chaos hält seit Jahren an. Er setzte lange vor dem Tod des charismati­schen Militärführers des Landes, Präsident Hugo Chavez (1999–2013), ein. Heute erlebt die von ihm propagierte Umvertei­lung, die er als «Sozialismus im 21. Jahrhundert» bezeichnet hatte, selbst einen Zusam­menbruch im Zeitlupentempo.

Politik
Samstag - 27. Mai 2017 | 07:41

Der Frieden hat seinen Preis

BOGOTA/SCHAAN - 2016 fokussierte sich Kolumbien auf die Verhand­lungen, die schliess­lich zu einem histori­schen Friedens­vertrag zwi­schen der Regie­rung und den Revolu­tionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) führten. Dies bedeutete das Ende eines Bürgerkriegs, der mehr als ein halbes Jahrhundert ange­dauert hatte.

Vermischtes
Freitag - 5. Mai 2017 | 06:07

GIS-Beitrag von Ralph Espach

WASHINGTON/SCHAAN -  Macht US-Präsident Donald Trump wahr, was er  bisher gesagt und getan hat, werden die Auswir­kungen in Lateinamerika vor allem in drei Bereichen zu spüren sein: in der Einwande­rung, beim Handel und in der regionalen Sicherheit.

Politik
Dienstag - 4. April 2017 | 17:53

Argentiniens Präsident gerät ins Faden­kreuz

 SCHAAN/BUENOS AIRES - Es ist nicht gerade leicht für eine Persönlich­keit, die ihr bisheri­ges Leben damit verbracht hat, ein privates Geschäft zu betreiben, nun für ein grosses, modernes Land Verantwor­tung zu tragen.

Politik
Mittwoch - 22. Februar 2017 | 06:20

Auch Bachelets Nachfol­ger müssen auf wirt­schaft­lichen Fort­schritt hoffen

SCHAAN - Die zweite Jah­reshälfte 2016 war für Chile eine Phase der Stagna­tion. Im Jahr 2017 jedoch könnte das konservative Establish­ment an die Macht zurückkehren, indem es von dem derzeit um sich greifenden Gefühl des wirt­schaft­lichen und politi­schen Niedergangs profitiert.

Wirtschaft
Montag - 14. November 2016 | 06:47

Lateinamerikani­sche Wirt­schaften: Wie geht's weiter?

SCHAAN - Lateinamerika wider­stand 2008/2009 der Finanzkrise besser als jede andere Region, vor allem wegen dramati­schen Preis­stei­ge­rungen, die im Jahrzehnt zuvor bei seinen Rohstoffexporten ver­zeichnet wurden. "Allerdings erholte sich Lateinamerika auch langsamer als viele andere Gebiete der Welt", schreibt der GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Samstag - 20. August 2016 | 18:58

Nieto an Sicherheitskrise gescheitert

SCHAAN/MEXICO CITY - Die Beru­fung von Enrique Pena Nieto zum Präsidenten im 2012 bedeutete auch die Rückkehr für die «Revolu­tionäre Institu­tionelle Partei» (PRI). Dieser Erfolg beruhte auf dem Versp­rechen, die allmächtigen kriminellen Banden zu bekämpfen. "Doch die schier unend­liche Sicherheitskrise scheint sich fortzu­setzen", schreibt unser GIS-Experte Jorge Chabat.

Politik
Mittwoch - 18. Mai 2016 | 12:41

Kolumbiens Friedens-Dividende scheint noch immer frag­lich

SCHAAN - Kolumbien steht kurz davor, einen Bürgerkrieg zu beenden, der das Land seit einem halben Jahrhundert verwüstet. "Doch ob man heuer noch tatsächlich die Unter­zeich­nung des Friedensab­kom­mens zustande bringen kann, ist nur das erste von Präsident Juan Manuel Santos’ zahlreichen Proble­men", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Freitag - 4. März 2016 | 12:35

El Salvadors Probleme mit den Banden

SCHAAN - El Salvadors Wirt­schaft ist bemerkenswert – dafür, dass hier keine Bananen produziert werden. Die grössten Gangs, etwa die «MS-13» und «Barrio 18», sind mächtig und gefährden die Zivil­gesell­schaft. Hilfe aus dem Ausland – vor allem den USA – soll nun für Besse­rung sorgen.

Wirtschaft
Sonntag - 1. November 2015 | 09:39

Bachelets Kampf für Refor­men

SCHAAN - Michelle Bachelet hat gelobt, an der sozialen Generalüberho­lung des Modells der freien Markwirt­schaft Chiles festzuhalten. So kam sie 2013 zu ihrer zweiten Amtszeit als Präsidentin. „Allerdings hat ihr der Zusam­menbruch der welt­weiten Kupferpreise weit­gehend die benötigten Geldmittel genom­men“, schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Wirtschaft
Donnerstag - 11. Juni 2015 | 06:08

Beziehung mit Hindernissen

SCHAAN -  "Schlagzeilen über grosse Infra­strukturinvesti­tionen der chinesi­schen Regie­rung in Lateinamerika und der Karibik müssen in vielen Fällen mit Vorsicht genos­sen werden. Viele dieser ‹Geschäfte› laufen im Aus­tausch gegen Rohstoffe, und viele werden niemals in die Tat umge­setzt", schreibt der GIS-Autor Joseph S. Tulchin.

Politik
Mittwoch - 20. Mai 2015 | 14:14

Grund­ver­kehrs­kom­missionen: BuA ver­abschiedet, aus 11 mach 1

VADUZ - Die Regie­rung hat den Bericht und Antrag zur Abände­rung des Grund­ver­kehrs­ge­setzes, des Beschwerde­kom­missions­ge­setzes, des Personen-
und Gesell­schafts­rechts (PGR) sowie des Steuer­ge­setzes zu Handen des Landtags ver­abschiedet.

Politik
Samstag - 16. Mai 2015 | 06:45

Thomas Lendi: "Die Asylpolitik zu leben, geht uns alle an"

VADUZ- Das Aufnahmezentrum in Vaduz regi­strierte in den ersten vier Monaten 2015 einen markant höheren Aufwand in der Betreuung der Flüchtlinge. Eine Entspan­nung ist nicht in Sicht.

Wirtschaft
Samstag - 28. März 2015 | 05:58

Ecuadors kluges Spiel mit China

QUITO/PEKING - "Ecuador ist weit davon entfernt von China in eine Neo-Kolonie verwandelt zu werden. Pekings günstige Kredite sehen eher wie ein Ver­such aus, sich Quitos Wohlwollen zu erkaufen, als dass sie irgendeiner Form des Wirt­schaftsimperialismus ähneln. Ecuador nutzt geschickt das aus, was Peking ihm anbietet", schreibt der GIS-Experte Noel Maurer.

Politik
Freitag - 27. März 2015 | 20:53

Bachelets Reformpaket

SCHAAN - Chiles Präsidentin Michelle Bachelet hat, seitdem sie vor einem Jahr einen überwältigenden Wahlsieg errungen hat, keine Zeit vergeudet, um einen Reformkatalog durchzudrücken. "Die sozialisti­sche Präsidentin hat während ihres Wahlkampfs versprochen, die Ungleichheit abzubauen und mehr auf den Willen des Volkes einzu­gehen", schreibt GIS-Experte Joseph S. Tulchin.

Politik
Samstag - 24. Januar 2015 | 10:34

2015: Ein Jahr des Friedens in Kolumbien

HINTERGRUND - Wenn es nach Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos geht, soll der Konflikt mit der Rebellenorganisa­tion FARC dieses Jahr sein Ende finden. Auch andere unerledigte Probleme, die die Wirt­schaft plagen, sollen angegangen werden.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636429241459769216.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562024320904.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561951468776.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren