Mittwoch - 6. Mai 2015 | 09:17 (Aktualisiert am 06.05.15 18:09)

Das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich

VADUZ - Das Wachstum der liechtensteinischen Volkswirtschaft verlangsamt sich aufgrund der Aufwertung des Frankens gegenüber dem Euro. Im 1. Quartal 2015 gingen die direkten Warenexporte bereits Umsatzzuwachs im 2. Halbjahr 2014 um 9. Prozent zurück, während sie im 2. Halbjahr 2014 noch um 1.2 Prozent angestiegen waren. Dies geht aus dem vom Amt für Statistik veröffentlichten Konjunkturbericht für das Frühjahr 2015 hervor.

(Symbolfoto: Shutterstock)

Die Verkaufserlöse von 27 grösseren Unternehmen verschiedener Branchen seien im 2. Halbjahr 2014 gemäss den Mehrwertsteuer-Daten um 5 Prozent angestiegen. Dabei hätten sich die Verkaufserlöse der ausgewählten Industrieunternehmen um 1 Prozent gegenüber dem 2. Halbjahr 2013 erhöht. Einen kräftigen Anstieg der Verkaufserlöse um 22 Prozent verbuchten laut Amt im 2. Halbjahr 2014 die ausgewählten grösseren Finanzdienstleister, während die allgemeinen Dienstleister einen Rückgang der Verkaufserlöse um 5 Prozent hinnehmen mussten.

 

Beschäftigungswachstum schwächt sich etwas ab

Ende 2014 seien in Liechtenstein gemäss den vorläufigen Ergebnissen rund 36.540 Personen (+/- 200 Personen) beschäftigt gewesen, was ein Plus von 0.9 Prozent oder eine Zunahme um rund 320 Personen gegenüber Ende 2013 bedeute. Im Jahr 2013 war ein Beschäftigungswachstum von 1.1 Prozent zu verzeichnen gewesen. Der Wirtschaftsbereich Industrie und warenproduzierendes Gewerbe wies laut Amt für Statistik im Jahr 2014 einen leichten Rückgang der Beschäftigten um 0.1 Prozent auf, während die Allgemeinen Dienstleistungen eine kräftige Zunahme der Beschäftigten um 1.9 Prozent verzeichneten. Im Finanzdienstleistungsbereich erhöhte sich die Beschäftigtenzahl um 0.2 Prozent.

 

Einbruch der Warenexporte im 1. Quartal 2015

Die Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank am 15. Januar 2015, die bisherige Kursuntergrenze des Frankens gegenüber dem Euro von 1.20 Franken aufzuheben, führte zu einer starken Aufwertung des Frankens. Dadurch verschlechterte sich die preisliche Wettbewerbsfähigkeit der liechtensteinischen Exporte in den Euroraum. Im 1. Quartal 2015 brachen die direkten Warenexporte Liechtensteins frankemässig um 9 Prozent ein (ohne Exporte in die Schweiz). Zum Vergleich: Im 2. Halbjahr 2014 nahmen die direkten Warenexporte noch um 1.2 Prozent zu. Die direkten Warenexporte in europäische Länder gingen im 1. Quartal 2015 um 8.3 Prozent zurück, jene nach Asien sogar um 14.1 Prozent. Nur die Warenexporte in die USA hielten sich im Vergleich zum Vorjahresquartal stabil.

 

Betreutes Kundenvermögen der Banken nimmt weiter zu

Die provisorische Auswertung der Bankenerhebung des Amts für Statistik zeigt, dass das Betreute Kundenvermögen der liechtensteinischen Banken im Jahr 2014 um 6 Prozent zunahm. Im Vorjahr war das Betreute Kundenvermögen der Banken um 2 Prozent angestiegen. Positiv entwickle sich auch der Netto-Neugeld-Zufluss. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sei gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben, schliesst das Amt.

(pd/red)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Vermischtes
Dienstag - 2. Mai 2017 | 09:04

Moderater Wachstumskurs für Liechten­steins Wirt­schaft

VADUZ - Die liechten­steini­sche Volkswirt­schaft ist weiterhin auf Erho­lungskurs. Der Zuwachs der direkten Warenexporte der liechten­steini­schen Unterneh­men hat sich in der zweite Hälfte 2016 zwar verlangsamt, ist jedoch positiv geblieben. Dies geht aus dem aktuelle Konjunktur­bericht des Amts für Statistik hervor.

Vermischtes
Dienstag - 3. Mai 2016 | 09:14

Liechten­steini­sche Konjunktur erholt sich im Frühjahr

VADUZ - Das Amt für Statistik hat am Dien­stag den Konjunktur­bericht für das Frühjahr 2016 veröffent­licht. Es zeichnet sich Erho­lung ab.

Wirtschaft
Mittwoch - 11. November 2015 | 09:07

Zufriedene Unterneh­men, aber leichter Personalrückgang

VADUZ - Das Amt für Statistik führte auch für das Drittel Quartal 2015 wieder seine vierteljährliche Konjunkturumfrage in der Indu­strie und im warenproduzier­enden Gewerbe durch. Am Mittwoch hat das Amt die Ergebnisse veröffent­licht.

Wirtschaft
Mittwoch - 15. Juli 2015 | 10:12

Vorarlberg ver­zeichnet neuer­lich Rekord im Aussenhandel

BREGENZ - Vorarlbergs Wirt­schaft hat im Aussenhandel im Jahr 2014 erneut deut­liche Zuwächse erzielt. Mit einem Exportvolu­men von 8,85 Milliarden Euro wurde das Vorjah­reser­gebnis um 5,5 Prozent übertroffen (Österreich-Schnitt +1,7 Prozent), während die Importe um 7,0 Prozent auf 6,63 Milliarden Euro zulegten (österreich­weit -0,8 Prozent). Damit erwirt­schaftete die interna­tional orientierte Vorarlber­ger Wirt­schaft 2014 eine positive Handels­bilanz in der Höhe von 2,2 Milliarden Euro.

Vermischtes
Mittwoch - 3. Juni 2015 | 09:13

Zahl der Einbür­ge­rungen nahm 2014 zu

VADUZ - Im Jahr 2014 wurden 178 in Liechten­stein wohnhafte Ausländer, gemäss den Ergebnissen des Amtes für Statistik, eingebürgert. Das waren 64 Personen mehr als im Vorjahr.

Wirtschaft
Dienstag - 26. Mai 2015 | 09:14

Baubranche legt im ersten Quartal zu

VADUZ - Das Amt für Bau und Infra­struktur hat im ersten Quartal 2015 ins­gesamt 146 Baubewilli­gungen erteilt.

Vermischtes
Mittwoch - 6. Mai 2015 | 09:55

Gasthaus Hir­schen: Vor­steher Rainer Beck hofft auf neuen Pächter

PLANKEN - Wie das "Volksblatt" berichtete, wird das Dorfgasthaus "Hir­schen" im Sommer schliessen. Vor­steher Rainer Beck bedauert die Schlies­sung, hofft jedoch auf einen neuen Pächter.

Vermischtes
Dienstag - 5. Mai 2015 | 10:18

St. Galler Regie­rung rechnet mit konjunktureller Abküh­lung

ST. GALLEN - Der Kanton St.Gallen sei als Grenzkanton besonders betroffen von der Auf­gabe der Mindestkurspolitik der SNB. Die St.Galler Regie­rung rechnet im Jahr 2015 daher mit einer konjunkturellen Abkühlung und leicht steigenden Arbeitslosen­zahlen.

Wirtschaft
Mittwoch - 29. April 2015 | 11:15

Neugeldzuflüsse in schwierigem Marktumfeld

VADUZ - Der Finanzplatz vermochte auch 2014 Neugelder anzuziehen. Das schwierige Marktumfeld und die steigenden Regulie­rungsan­forde­rungen schmälerten jedoch die Profitabilität, wie die Finanzmarktaufsicht (FMA) am Mittwoch mitteilte. Mit dem starken Franken, historisch tiefen Zinsen und anhaltendem Regulie­rungsdruck stehen die Finanzmarktteil­nehmer weiterhin vor grossen Heraus­forde­rungen. Die Risiken für die interna­tionale Finanz­stabilität und die Konjunktur sind nach wie vor hoch.

Wirtschaft
Dienstag - 28. April 2015 | 09:07

Liechten­steins Exporte im ersten Quartal 2015 gesunken

VADUZ - Die von der Eidg. Zoll­verwal­tung erfas­sten direkten Warenexporte Liechten­steins erreichen im ersten Quartal 2015 gemäss den Angaben des Amtes für Statistik 773 Millionen Franken. Sie liegen 9.0 Prozent unter dem Vorjah­reswert.

Wirtschaft
Dienstag - 10. Februar 2015 | 09:10

Positive Konjunkturentwick­lung am Jah­resende

VADUZ - Die allgemeine Lage der heimi­schen Indu­strie und des warenproduzier­enden Gewer­bes ist weiterhin positiv. 46 Prozent der befragten Unterneh­men bezeichnen die Lage im 4. Quartal 2014 als gut und 50 Prozent als befrie­digend. Das zeigen die aktuellen Zahlen der Konjunkturumfrage 4. Quartal des Amts für Statistik.

Wirtschaft
Mittwoch - 12. November 2014 | 09:08

Unterneh­men beurteilen Konjunkturlage positiv

VADUZ - Unterneh­men aus Indu­strie und dem warenproduzier­enden Gewerbe beurteilen ihre allgemeine Lage weiterhin als positiv, wie aus der Konjunkturumfrage des Amtes für Statistik für das 3. Quartal 2014 hervor­geht.

Vermischtes
Mittwoch - 22. Oktober 2014 | 11:40

Vorarlbergs Wirt­schaft wächst kräftig

WIEN - In Vorarlberg blüht die Wirt­schaft. Laut der Konjunkturanalyse der Bank Austria hat die Konjunktur gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent angezogen. Österreich­weit gab es ledig­lich ein Plus von 0,6 Prozent.

Wirtschaft
Dienstag - 7. Oktober 2014 | 09:31

Konjunktur­bericht zeigt positive Entwick­lung

VADUZ - Die konjunkturelle Entwick­lung der liechten­steini­schen Volkswirt­schaft verlaufe gemäss dem aktuellen Konjunktur­bericht des Amtes für Statistik weiterhin positiv. Die Warenexporte und die Beschäfti­gung würden zulegen, die Auftragseingänge des Indu­striesektors sein angestiegen und die Umsatzentwick­lung der Finanzdienstlei­ster hätten sich stabilisiert. Ein Rückgang zeige sich allerdings bei den MwSt-Umsätzen grösserer Unterneh­men im Indu­striesektor.

Wirtschaft
Mittwoch - 17. September 2014 | 13:16

Konjunkturfor­sch­ungs­stelle Liechten­stein stellt Betrieb ein

VADUZ - Auf Ende des Jahres 2014 wird die Konjunkturfor­sch­ungs­stelle Liechten­stein (KOFL) – ein An-Institut der Uni­versität Liechten­stein – aufgelöst, Dies teilte die Uni­versität am Mittwoch mit.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636440473900149841.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636437881113075763.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636439609313962951.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425920120400.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562042884936.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561971280811.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren