Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Samstag - 2. Mai 2015 | 07:31 (Aktualisiert am 02.05.15 10:23)

Russland hat wieder geopolitisches Gewicht

HINTERGRUND - Europa scheint wieder zu den Tagen des Kalten Krieges zwischen dem Westen und der Sowjetunion zurückzukehren, da Russland seine Muskeln spielen lässt und von seiner diplomatischen und militärischen Stärke Gebrauch macht. Russland ist erneut ein wichtiger geopolitischer Akteur geworden

Der russi­sche Präsident Wladimir Putin bespricht sich mit seinem Verteidi­gungsmini­ster Sergei Shoigu beim Besuch des Nationalen-Verteidi­gungs-Kontrollzentrums in Moskau. (Foto: KEY...

Wladimir Putins Russland ist nicht tot, es ist noch nicht einmal, wie viele erwartet haben, in die Knie gezwungen worden. In seinem aktuelle GIS-Hintergrund beschäftigt sich Charles Million mit Russlands erneutem Weg zu einem wichtigen geopolitischen Mitspieler.


Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (2. Mai 2015).

(red)

Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Donnerstag - 24. September 2015 | 07:37

Turkish Stream – Realität oder nur ein Pipeline-Traum?

SCHAAN - Russlands tradi­tionelle Nutzung der Pipeline-Diplomatie in Europa ist durch neue geopoliti­sche Gegeben­heiten und Marktrealitäten ein­ge­schränkt worden. „Der letzte Schachzug Moskaus um Druck auszuüben, ist die geplante Turkish Stream Pipeline, die im vergangenen Jahr das annullierte South Stream Projekt ersetzte“, schreibt GIS-Experte Frank Umbach.

Vermischtes
Donnerstag - 27. August 2015 | 06:18

Putins Bärenfalle in der Ukraine

SCHAAN - "Russland legt durch seine Annexion der Krim und die asymmetri­sche Agg­ression in der Ukraine eine strategi­sche Kehrt­wende in der interna­tionalen Arena hin", schreibt GIS-Gastexperte Stanislaw Koziej.

Politik
Dienstag - 28. Juli 2015 | 09:00

Mariupol – Nur eine Schachfigur in einem viel grösseren Spiel?

HINTERGRUND - Der bewaffnete Konflikt in der Ostukraine befindet sich erkennbar in einem Schwe­bezu­stand. Das Waffenstill­standsab­kom­men, welches im Februar 2015 in Minsk aus­gehandelt wurde, ist gescheitert. Schwere Waffen wurden in die Verbotszone zurückgebracht und das heftige Bombarde­ment hat wieder begonnen.

Vermischtes
Dienstag - 21. Juli 2015 | 13:47

Europa nach dem griechi­schen Referendum

SCHAAN - Das griechi­sche Referendum über den EU-Ret­tungsplan hat weni­ger verändert als was erwartet worden sein könnte. "Die europäischen Führer reissen sich ein Bein aus, um den Griechen ent­gegenzu­kom­men, während sie die Augen vor der Realität der maroden griechi­schen Schuldensitua­tion verschliessen", schreibt GIS-Experte Enrico Colombatto.

Wirtschaft
Sonntag - 19. Juli 2015 | 10:15

Afrika – der hoff­nungsvolle Kontinent

HINTERGRUND - “In den nächsten zehn Jahren wird das wirt­schaft­liche Wachstum von einer grossen, wachsenden, städti­schen Bevölke­rung – also einer neu ent­stehenden Mittelschicht –, die einen wachstum­strächtigen Markt schafft, ver­besserten makroökonomi­schen Strategien und regionaler Integra­tion vorangetrieben werden“, schreibt GIS-Expertin Teresa Nogueira Pinto.

Politik
Montag - 13. Juli 2015 | 06:24

Turk­meni­sches Gas für Europa?

SCHAAN - Der Bau einer Transkaspi­schen Pipeline würde es der Europäischen Union erlauben, die Gasimporte aus der kaspi­schen Region in fünf Jahren zu verdreifachen. "Die ersten Gasliefe­rungen aus Turk­meni­stan könnten in Europa in vier Jahren ankom­men", schreibt GIS-Experte Frank Umbach.

Politik
Freitag - 3. Juli 2015 | 09:07

Chri­sten im Visier des islamisti­schen Terrors

HINTERGRUND - Die Chri­sten sind in der Schusslinie der IS-Terrori­sten und anderer Terror­gruppen im Nahen Osten und dem Rest der Welt. Vor hundert Jahren machten sie ein Viertel der Bevölke­rung des Nahen Ostens aus, heute sind es weni­ger als fünf Prozent und nur noch ein Prozent der Chri­sten welt­weit.

Politik
Dienstag - 9. Juni 2015 | 07:33

Als die Nachbarn Krieg führten

SCHAAN - Einem noch noch kaum beachteten Thema widmet sich Anna-Carolina Perrez in ihrer soeben im Chronos Verlag erschienenen Dissera­tion "Fremde Richter", ent­standen im Rahmen einer For­sch­ung am Liechten­stein-Institut: Waren Schweizer und Österreicher als Richter in Vaduz von der Politik ihrer Herkunftsländer in den Kriegsjahren beeinflusst?

Wirtschaft
Sonntag - 7. Juni 2015 | 10:10

Fran­kreich verschleppt die selbst­verordneten Refor­men

HINTERGRUND - Die Nachricht eines positiven Wachstums der französischen Wirt­schaft im ersten Quartal 2015 gibt nicht das ganze Bild wieder und könnte die langfristige Perspektive beeinträchtigen. Die Regie­rung hat dank ihres Partners Deutschland die Umsetzung des Pakets an notwen­digen Refor­men hinaus­geschoben.

Wirtschaft
Sonntag - 24. Mai 2015 | 11:01

Aus­wei­tung der US-Steuer­ge­setze und deren globalen Folgen

HINTERGRUND - Die Staats­ver­schul­dungen steigen und die Regie­rungen suchen nach zusätzlichen Einnahmequellen zum Beispiel durch die Identifizie­rung von Steuersündern. Mit FATCA, einem neuen Gesetz, schaffen die USA neue Regeln für Transparenz im Bank­ver­kehrs­wesen und somit auch die Möglich­keiten Steuerhinterzieher zu entdecken.

Politik
Donnerstag - 21. Mai 2015 | 08:56

Die ungeklärte Nachfolge Karimovs gefährdet Usbekist­ans Stabilität

HINTERGRUND - Eine bedeutende Anzahl von Faktoren stellen Usbeki­stan, das von einem der rep­ressiv­sten und autoritärsten Regime unter Präsident Islom Karimov regiert wird, in den Mittelpunkt einer potenziellen Neuausrich­tung der Sicherheitsdynamik in Zentralasien.

Politik
Samstag - 9. Mai 2015 | 08:14

Putin setzt Russlands Oligarchen unter Druck

SCHAAN - Die west­lichen Sank­tionen und die fallenden Ölpreise haben die russi­sche Wirt­schaft getroffen. "Die Massnah­men, die Präsident Wladimir Putin gegen russi­sche Oligarchen und ihre Auslandsinte­ressen ergriffen hat, erfolgten jedoch mehr aus politi­schen denn aus wirt­schaft­lichen Gründen", schreibt der GIS-Experte Stefan Hedlund.

Politik
Freitag - 1. Mai 2015 | 08:09

Neue strategi­sche Vision bringt Hoff­nung auf Stabilität in Guinea-Bissau

HINTERGRUND - Guinea-Bissau, eines der ärmsten Länder der Welt, könnte aus dem Schatten seiner unruhigen Vergangen­heit herau­streten. Die neue Regie­rung arbeitet mit der grössten Opposi­tionspartei zusam­men, um dem Land Stabilität und Refor­men zu bringen. Es gibt berechtigte Hoff­nung, dass die Refor­men wirken werden.

Politik
Sonntag - 26. April 2015 | 09:30

Putin stiftet Unruhe auf der Suche nach neuen Verbündeten

HINTERGRUND - Nachdem Russlands Wirt­schaft sich in Rich­tung Rezession bewegt und von den Märkten im Westen isoliert ist, baut Russlands Präsident Wladimir Putin neue Freund­schaften sowohl innerhalb Europas sowie an Europas Grenzen auf. Auch wenn der Lohn dafür eher kärglich sein dürfte, so dürfte das Erreichte doch Schaden anrichten.

Politik
Samstag - 11. April 2015 | 14:02

Gefähr­licher regionaler Konflikt mit neuer nuklearer Dimension

HINTERGRUND - Der Bürgerkrieg im Jemen zwi­schen den Huthi Rebellen und einer demokratisch gewählten Regie­rung birgt das Risiko sich zu
einem grossen regionalen Konflikt zu entwickeln. Er trägt alle Kenn­zeichen eines Schlachtfeldes zwi­schen Schiiten und Sunniten.

Politik
Freitag - 10. April 2015 | 10:30

OSZE-Vorsitz kommt für Serbien zur fal­schen Zeit

HINTERGRUND - Serbien macht aus seiner pro-russi­schen Ein­stel­lung keinen Hehl. Doch gerade jetzt, wo von der OSZE Neutralität gegenüber Russland gefragt ist, wird der Balk­an­staat den Vorsitz überneh­men.

Politik
Dienstag - 7. April 2015 | 08:11

Russlands konven­tionelle Schwäche erhöht Gefahr eines Nuklearschlags

HINTERGRUND - Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Anzahl der Soldaten, die an spontanen Militärübungen in ganz Russland teilnah­men,
auf 80 000 Mann verdoppelt. Damit wurde an die NATO die Bot­schaft gerichtet, dass Russland auch zum Krieg bereit ist.

Politik
Sonntag - 5. April 2015 | 14:00

Chinas wachsender Erfin­dungsreichtum wird patentreif

HINTERGRUND - Es gibt immer mehr chinesi­sche Patente. Aber wie «Chinesisch» sie sind wirk­lich und sind sie wirk­lich innovativ? Kom­mentare hierzu reichen von «Erfin­dungsreicher als je zuvor» bis zu der zyni­scheren Variante «Patent-Fik­tion». Aber dies ändert sich langsam. Der Respekt wächst grundlegend.

Politik
Samstag - 24. Januar 2015 | 10:34

2015: Ein Jahr des Friedens in Kolumbien

HINTERGRUND - Wenn es nach Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos geht, soll der Konflikt mit der Rebellenorganisa­tion FARC dieses Jahr sein Ende finden. Auch andere unerledigte Probleme, die die Wirt­schaft plagen, sollen angegangen werden.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=003_pp_Kopie.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425858968293.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636429241459769216.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren