Mittwoch - 29. April 2015 | 16:44 (Aktualisiert am 29.04.15 16:49)

KVG: Regierung verabschiedet Interpellationsbeantwortung

VADUZ - Die Regierung hat die Interpellationsbeantwortung vom 9. Februar 2015 betreffend das liechtensteinische Krankenversicherungsgesetz verabschiedet. Die Interpellanten beziehen sich auf die Postulatsbeantwortung der Regierung vom Oktober 2014 betreffend die Einführung des schweizerischen Tarifsystems TARMED und stellten weiterführende Fragen betreffend den in der Postulatsbeantwortung ausgeführten Vor- und Nachteilen eines eigenständigen liechtensteinischen Arzttarifs. Dabei wurden insbesondere die für die Nutzung und Pflege eines autonomen Arzttarifs aufzubringenden Kosten hinterfragt. Weiter wurden Fragen zu der Zusatzversicherung für freie Arztwahl ("OKP Plus") gestellt.

Die Regie­rung hat Fragen zum Kranken­ver­siche­rungs­ge­setz beantwortet. (Symbolfoto: VB)

Mit der vorliegenden Interpellationsbeantwortung werden die Fragen der Interpellanten zur praktischen Anwendung sowie zu Regeln und deren Wirksamkeit im liechtensteinischen Arzttarif im Vergleich zum schweizerischen Arzttarif TARMED beantwortet. Weiter werden von der Regierung Ausführungen zu den Kosten der Erarbeitung und zukünftigen Pflege des liechtensteinischen Arzttarifs gemacht und die Fragen nach einem allfälligen Zeitplan sowie den Kosten einer allfälligen Einführung des TARMED beantwortet.

Die Regierung führt aus, dass das heute gültige Tarifsystem TARMED in der Schweiz generell als veraltet betrachtet wird und dass sowohl seitens der Leistungserbringer als auch der Krankenkassenverbände das Bedürfnis besteht, die Leistungen basierend auf neuesten Daten und aktuellen Behandlungsmethoden betriebswirtschaftlich korrekt und sachgerecht neu zu bewerten. Über Vorgehensweise und Ziele bestehen derzeit bei den Anspruchsgruppen in der Schweiz teilweise noch unterschiedliche Auffassungen, die Notwendigkeit der Überarbeitung wird aber nicht in Frage gestellt. Die Arbeiten haben schon begonnen und es ist damit zu rechnen, dass in nächster Zeit in der Schweiz eine stark überarbeitete Version des TARMED entsteht, in welcher unter anderem auch realistische Zeiten für die einzelnen Leistungen hinterlegt werden sollen.

(ikr/red)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Wirtschaft
Montag - 21. Dezember 2015 | 10:26

Post: Neue­rungen ab 1. Januar

SCHAAN - Die Liechten­steini­sche Post AG überprüft in enger Absprache mit der Schweizeri­schen Post regelmässig ihr Dienstleis­tungsan­gebot. "Für 2016 bringt dies Preissen­kungen, Vereinfach­ungen und vereinzelte Preiserhöhungen mit sich", teilte das Unterneh­men am Montag mit.

Politik
Dienstag - 1. September 2015 | 15:01

Überarbeitetes KVG kommt in den Oktoberlandtag

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom 1. September 2015 die Stel­lungnahme zur Abände­rung des Gesetzes über die Kranken­ver­siche­rung (KVG) und weiterer Gesetze genehmigt. Damit kann die Vorlage in der Oktober-Sitzung des Landta­ges in zweiter Lesung behandelt und ver­abschiedet werden.

Politik
Dienstag - 18. August 2015 | 11:58

Pedrazzini nach Urteil: «Be­stäti­gung, dass wir mit KVG-Revision auf richtigem Weg sind»

VADUZ - Weil ein Arzt in Liechten­stein deut­lich höhere Kosten pro behandeltem Patient abge­rechnet hat als seine Kollegen (mehr dazu hier), muss er nun 985 048 Franken an den Kranken­kassen­verband zurückzahlen. Gesundheitsmini­ster Mauro Pedrazzini beurteilt diese erste rechtskräftige Ent­schei­dung bezüglich Wirt­schaft­lich­keits­verfahren in Liechten­stein als Bestätigung dafür, «dass wir mit der KVG-Revision auf dem richtigen Weg sind».

Politik
Dienstag - 7. Juli 2015 | 15:17

Unkoordinierter Wildwuchs bei Subven­tionen

VADUZ - Über die Jahre sind die Transferleis­tungen und staat­lichen Subven­tionen in Liechten­stein zum Teil unkoordiniert gewachsen. Zu diesem Schluss kommt die Regie­rung in der Beantwor­tung eines FBP-Postulats. 

Vermischtes
Freitag - 19. Juni 2015 | 11:48

OKP-Verträge: Ärztekammer für Kündi­gungs­recht

VADUZ - Nachdem das Lobbying im Landtag nicht den gewünschten Erfolg brachte, geht die Ärztekammer nun juristisch gegen die geplante KVG-Reform vor. Ein von der Ärztekammer bezahltes Gutachten zweifelt sogar an der Verfas­sungsmässig­keit befri­steter OKP-Verträge.

Vermischtes
Dienstag - 9. Juni 2015 | 17:48

OKP-Staatsbeitrag: LKV lehnt Erhöhung ab

VADUZ - Der Liechten­steini­sche Kranken­kassen­verband (LKV) lehnt die Forde­rung der Freien Liste, den OKP-Staatsbeitrag um 9 Millionen auf 42 Millionen Franken zu erhöhen, ab. "Die vor­geschlagene Massnahme ist kurzfristig und bringt ohne Begleit­massnah­men auf der Kostenseite einen Einmaleffekt."

Politik
Samstag - 23. Mai 2015 | 13:23

Fragwürdige Praxis bei Medika­menten

SCHAAN - Seit Jahren ver­sucht die Politik, die Kosten im heimi­schen Gesundheits­wesen in den Griff zu bekom­men, zu gelingen scheint dies aber nicht. Zwar gingen 2014 die OKP-Brutto­ko­sten pro Kopf um 0,5 Prozent leicht zurück, in den ersten 3 Monaten dieses Jahres schnellten die Aus­gaben jedoch um 7,2 Prozent in die Höhe.

Politik
Dienstag - 12. Mai 2015 | 07:30

Aktuell stehen 93 Ärzte auf der OKP-Warteli­ste

SCHAAN - Herrscht in Liechten­stein tatsächlich ein Hausärztemangel? Und ist es für Ärzte wirk­lich bald nicht mehr inte­ressant, in Liechten­stein eine Praxis zu eröffnen, wie die Ärztekammer kürzlich warnte? Aktuell stehen in Liechten­stein jedenfalls 93 Ärzte auf der OKP-Warteli­ste, dar­unter 28 Hausärzte.

Politik
Freitag - 8. Mai 2015 | 17:14

KVG-Reform: Landtag beschliesst Eintreten

VADUZ - Nach sechsstündiger Diskussion hat der Landtag am frühen Freita­gabend Eintreten auf die KVG-Vorlage von Gesundheitsmini­ster Mauro Pedrazzini beschlos­sen. Das Ergebnis fiel mit 21 Stim­men deut­lich aus. 

Politik
Mittwoch - 6. Mai 2015 | 16:15

OKP: Staatsbeitrag der übrigen Ver­sicherten für 2016 genehmigt

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom Dien­stag den Bericht und Antrag an den Landtag über den Staatsbeitrag an die Kosten der obligatori­schen Kranken­pflege­ver­siche­rung der übrigen Ver­sicherten für das Jahr 2016 genehmigt. Der Staatsbeitrag soll bei 33 Mio. Franken bei­behalten werden.

Politik
Dienstag - 5. Mai 2015 | 16:14

Regie­rung will neuen Tarmed ein­führen

VADUZ - Die jahrelangen Diskussionen und Streitig­keiten um den heimi­schen Arzttarif sollen bald der Vergangen­heit angehören. Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung am Dien­stag zwar den revidierten Arzttarif genehmigt, gleichzeitig aber den Grund­satz­beschluss gefällt, dass auf den neuen Tarmed umge­stellt wird, sobald dieser in der Schweiz überarbeitet ist und vorliegt.

Politik
Montag - 4. Mai 2015 | 19:00

Offener Brief gegen KVG-Reform

SCHAAN - In ihrem Kampf gegen die KVG-Revision erhält die Ärztekammer Unterstützung von 121 «besorgten Bürgern», die sich am Montag in einem offenen Brief an den Landtag wendeten und darum baten, «nicht auf diese Gesetzesvorlage einzutreten».

Vermischtes
Montag - 4. Mai 2015 | 10:45

Ärztekammer sieht Unter­versor­gung bei Hausärzten

SCHAAN - Ärztekammerpräsidentin Ruth Kranz-Candrian hatte angekündigt, die Tage bis zur Behand­lung der KVG-Reform im Landtag dazu zu nutzen, bei den Abgeordneten gegen die Revision und für die Inte­ressen der Leis­tungserbrin­ger zu lobbyieren. Dieser Ankündi­gung lässt die Ärztekammer nun Taten folgen.

Politik
Freitag - 1. Mai 2015 | 12:28

Zwei neue Dermatologen in Liechten­stein

SCHAAN - Seit Freitag sind Fabiola Kind (Im Bret­scha 7, Schaan) und Garald Rehor, Land­strasse 117, Schaan) in Liechten­stein als Dermatologen zuge­lassen. Dies teilten die Ärztekammer und der Kranken­kassen­verband in einer gemeinsa­men Pressemittei­lung mit.

Politik
Mittwoch - 22. April 2015 | 08:10

KVG-Revision: LANV gibt der Regie­rung Schützenhilfe

VADUZ - Nach den Arbeit­gebern melden sich nun auch die Arbeit­nehmer­vertreter zur KVG-Revision zu Wort und stellen sich auf die Seite der Regie­rung.

Politik
Dienstag - 21. April 2015 | 07:24

Erneute War­nung vor Billigmedizin

SCHAAN - Die aktuelle Diskussion um die geplante KVG-Reform sei «relativ unsach­lich» und gehe am Kernpunkt vorbei, sagt Ärztekammerpräsidentin Ruth Kranz-Candrian. Das heimi­sche Gesundheits­wesen sei noch sehr gut finanzierbar.

Vermischtes
Sonntag - 19. April 2015 | 14:29

«Ziel ist es, dass Prämien bezahlbar bleiben»

SCHAAN - Für Gesell­schaftsmini­ster Mauro Pedrazzini stellt die geplante KVG-Reform einen gesunden Kompro­miss für die Prämien­zahler dar.

Vermischtes
Dienstag - 31. März 2015 | 15:29

Regie­rung ver­abschiedet BuA zur KVG-Revision

VADUZ - Die Regie­rung hat in ihrer Sitzung vom 31. März 2015 den Bericht und Antrag der Regie­rung an den Landtag des Fürstentums Liechten­stein betreffend die Abände­rung des Gesetzes über die Kranken­ver­siche­rung (KVG) und weiterer Gesetze ver­abschiedet. Dies teilte am Dien­stag in einer Aussen­dung mit.

Politik
Dienstag - 31. März 2015 | 11:23

Regie­rung präsentiert KVG-Reform

VADUZ - Um 15 Uhr stellt Gesundheitsmini­ster Mauro Pedrazzini heute in Vaduz den Bericht und Antrag zur geplanten KVG-Reform vor. Zur Ver­nehm­las­sungsvorlage werden einige Ände­rungen erwartet.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636440473873629795.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337191747345.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425858968293.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745638143463.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren