Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mittwoch - 29. April 2015 | 13:28 (Aktualisiert am 29.04.15 16:55)

Ausgeglichene Jahresrechnung der VBO

NENDELN - An der 24. Generalversammlung der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen (VBO) blickte Präsident Marcus Vogt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. Die vom Vorstand vorgeschlagene Neuorganisation der VBO wurde von den Anwesenden einstimmig genehmigt, wie die Vereinigung gegenüber den Medien mitteilte.

Die VBO General­versamm­lung blickt auf ein arbeitsintensives und erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. (Foto: ZVG)

Trotz der bereits angelaufenen Feldarbeiten traf sich ein Grossteil der VBO-Mitglieder zur Generalversammlung im Hotel Restaurant Weinstube in Nendeln. "Dank einer gut vorbereiteten Versammlung konnten die statutarischen Geschäfte speditiv abgehandelt werden", heisst es in der Mitteilung. Um die Vereinsarbeit zukünftig weiter zu professionalisieren und um den Einbezug der Basis zu verbessern beschloss die Generalversammlung eine Neuorganisation und beauftragte den Vorstand mit einer Statutenrevision. Wie Präsident Marcus Vogt und Geschäftsführer Klaus Büchel in ihren Berichten ausführten, seien im Geschäftsjahr 2014 viele wichtige und wegweisende Aufgaben zu bearbeiten gewesen. Im Zentrum standen demnach insbesondere agrarpolitische Themen, notwendige Rahmenbedingungen um unternehmerischen Bauernfamilien Handlungsspielraum zu lassen und eine produzierende Landwirtschaft zu ermöglichen. Die VBO hat sich auch mit der Erarbeitung von agrarpolitischen Schwerpunkten für die bevorstehende Diskussion im Landtag befasst. Besonders hervorgehoben wurde die LIHGA 2014, an welcher die VBO im LILA Zelt eine Gemeinschaftsausstellung organisierte, der Tag der offenen Stalltore im Rahmen des UNO Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe und die Teilnahme und Übernahme der Trägerschaft an der Internationalen Grünen Woche in Berlin, der weltgrössten Landwirtschaftsmesse. Weitere Details zu den verschiedenen Arbeitsbereichen der VBO sind im Jahresbericht ausführlich erwähnt, der auf dieser Seite heruntergeladen werden kann. Trotz dieser breiten Tätigkeitsfelder wurde eine ausgeglichene Jahresrechnung 2014 vorgelegt. Erfreut präsentierte Präsident Marcus Vogt zahlreiche Neumitglieder: „Dies zeigt, wie wichtig die Arbeit der VBO ist und in Zukunft sein wird und welchen Stellenwert sie unter den Landwirten geniesst“. Diese breite Basis bildet die Grundlage für eine fundierte und gut abgestützte Interessensvertretung. Mit einem herzlichen Dank an Rosmarie Frick für die Saaldekoration sowie an die Gemeinde Eschen-Nendeln für die Unterstützung schloss der Präsident die Versammlung pünktlich. Die VBO setzt sich für eine produktionsorientierte, wettbewerbsfähige und nachhaltige Landwirtschaft ein. Dazu brauche es politische Rahmenbedingungen, die unternehmerischen Bauernfamilien Handlungsspielraum lassen und die angemessene Entschädigungen für die erbrachten Leistungen sichern, heisst es abschliessend.

(pd/red)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Vermischtes
Montag - 22. Februar 2016 | 10:55

Erfah­rungsau­s­tausch zwi­schen VBO und Vorarlber­ger Landwirten

VADUZ - Eine Gruppe von Landwirten aus dem Bregenzerwald besuchte auf Einla­dung der VBO in Zusam­menarbeit mit der Landwirt­schaftskammer Vorarlberg Landwirt­schafts­betriebe im Fürstentum Liechten­stein. Besonders von Inte­resse waren die Milchwirt­schaft und die Braunviehzucht, teilt die VBO in einer Aussen­dung mit.

Vermischtes
Montag - 1. Februar 2016 | 08:24

VBO: Landwirte informieren sich über art­ge­rechte Stallbaulö­sungen

VADUZ/RUSWIL - Eine Gruppe von Landwirten aus Liechten­stein hat sich im Rahmen einer Weiterbil­dung über neue­ste Trends und bau­liche Lösungsmöglich­keiten für eine art­ge­rechte Tierhal­tung informiert. Neben fach­lichen Informa­tionen stand der Gedankenau­s­tausch im Vorder­grund. Dies teilte die VBO am Montag in einer Aussen­dung mit.

Wirtschaft
Samstag - 12. Dezember 2015 | 12:55

Sieben Hektar Boden gehen jähr­lich verloren

SCHAAN - Die UNO hat 2015 zum Interna­tionalen Jahr des Bodens erklärt. Die VBO nahm dies zum Anlass, um auf die wertvolle Ressource und deren rasanten Verbrauch aufmerksam zu machen.

Vermischtes
Mittwoch - 26. August 2015 | 09:32

VBO am Ost-West-Agrartreffen in Südtirol vertreten

MAUREN - Die VBO hat auf Einla­dung des Südtiroler Bauernbundes am 22. grenzüber­schreitenden Ost-West-Agrartreffen in Südtirol teilgenom­men. Gemeinsam mit Vertretern von Bauern­verbänden und landwirt­schaft­lichen Organisa­tionen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Fran­kreich und Italien wurden aktuelle Themen diskutiert und Erfah­rungen ausge­tauscht.

Politik
Dienstag - 16. Juni 2015 | 16:07

Regie­rung unter­zeichnet Leis­tungs­vereinba­rung mit VBO

VADUZ - Regie­rungsrätin Marlies Amann-Marxer und Marcus Vogt, Präsident der Vereini­gung Bäuer­licher Organisa­tionen (VBO), unter­zeichnen die Leis­tungs­vereinba­rung zwi­schen der Regie­rung und der VBO für die Jahre 2015 bis 2018.

Vermischtes
Sonntag - 24. Mai 2015 | 16:30

Die Rabenkrähen sind wieder im Anflug

VADUZ - Die Rabenkrähen fallen wieder auf den Feldern des Landes ein und gefährden die Nutzplfanzen Die Vögel können laut VBO auch ohne Chemie und Lärm erfolgreich von den Landwirt­schaftsflächen fern­gehalten werden.

Vermischtes
Montag - 23. Februar 2015 | 14:00

Landwirt­schaftspr­aktikanten auf Messe­be­such

ST. GALLEN - Die Landwirt­schaftspr­aktikanten informierten sich an der Tier&Technik in St. Gallen über die neue­sten Trends in Produk­tion und Landtechnik. Die Vereini­gung Bäuer­licher Organisa­tionen (VBO) hat die Exkursion im Rahmen des landwirt­schaft­lichen Berufsförde­rungsprogramms organisiert, heisst es in einer Mittei­lung vom Montag.

Vermischtes
Montag - 19. Januar 2015 | 13:03

Auslandserfah­rung in der Landwirt­schaft

RUGGELL – Über das „farmer project“ der Vereini­gung Bäuer­licher Organisa­tionen (VBO) konnten angehenden liechten­steini­sche Jungladwirte ein Auslandspr­aktikum in einem bäuer­lichen Betrieb im Ausland absolvieren. Unter Ihnen, Dominik Halser aus Ruggell, der vor kurzem seinen Auslandsaufenthalt abgeschlos­sen hat.

Vermischtes
Freitag - 14. November 2014 | 18:15

Adrian Hasler besucht Landwirt­schafts­betrieb

VADUZ/SCHAAN - Regie­rung­schef Adrian Hasler besuchte am Freitag gemeinsam mit der Vereini­gung bäuer­licher Organisa­tionen (VBO), Präsident Marcus Vogt und Geschäftsführer Klaus Büchel, den Milchvieh­betrieb von Anton und Martha Ospelt in Schaan.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=Logo_allergieaufloesung_cmyk-3_635840411982893252_635853414490032485_636162053901888839_636214500307077552_636430909194750257.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Jobbörse.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=003_pp_Kopie.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425697976010.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745358278971.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren