Samstag - 11. April 2015 | 14:02

Gefährlicher regionaler Konflikt mit neuer nuklearer Dimension

HINTERGRUND - Der Bürgerkrieg im Jemen zwischen den Huthi Rebellen und einer demokratisch gewählten Regierung birgt das Risiko sich zu
einem grossen regionalen Konflikt zu entwickeln. Er trägt alle Kennzeichen eines Schlachtfeldes zwischen Schiiten und Sunniten.

Huthi-Unterstützer demon­strieren in Sana im Jemen gegen die von Saudi Arabien angeführten Luftschläge auf Stel­lungen der Huthi-Rebellen im Land. (Foto: RM)

GIS-Experte Bernard Siman analysiert die Bündnisse der Konfliktparteien im Jemen und geht der Frage nach, welche Gefahren der Bürgerkrieg für die Region birgt.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (11. April 2015).

(red)

Verwandte Nachrichten
Politik
Samstag - 1. August 2015 | 14:33

Neues Bollwerk der sunniti­schen Staaten

SCHAAN -  Die Errich­tung der «Arab Defence Force» markiert das Auftauchen einer von Saudi Arabien geführten Koali­tion, die bereit ist, eine doppelte Bedrohung zu bekämpfen: "Sowohl die durch den Iran, als auch die durch den Islami­schen Staat", schreibt GIS-Experte Bernard Siman.

Politik
Dienstag - 9. Juni 2015 | 07:33

Als die Nachbarn Krieg führten

SCHAAN - Einem noch noch kaum beachteten Thema widmet sich Anna-Carolina Perrez in ihrer soeben im Chronos Verlag erschienenen Dissera­tion "Fremde Richter", ent­standen im Rahmen einer For­sch­ung am Liechten­stein-Institut: Waren Schweizer und Österreicher als Richter in Vaduz von der Politik ihrer Herkunftsländer in den Kriegsjahren beeinflusst?

Wirtschaft
Sonntag - 24. Mai 2015 | 11:01

Aus­wei­tung der US-Steuer­ge­setze und deren globalen Folgen

HINTERGRUND - Die Staats­ver­schul­dungen steigen und die Regie­rungen suchen nach zusätzlichen Einnahmequellen zum Beispiel durch die Identifizie­rung von Steuersündern. Mit FATCA, einem neuen Gesetz, schaffen die USA neue Regeln für Transparenz im Bank­ver­kehrs­wesen und somit auch die Möglich­keiten Steuerhinterzieher zu entdecken.

Politik
Donnerstag - 21. Mai 2015 | 08:56

Die ungeklärte Nachfolge Karimovs gefährdet Usbekist­ans Stabilität

HINTERGRUND - Eine bedeutende Anzahl von Faktoren stellen Usbeki­stan, das von einem der rep­ressiv­sten und autoritärsten Regime unter Präsident Islom Karimov regiert wird, in den Mittelpunkt einer potenziellen Neuausrich­tung der Sicherheitsdynamik in Zentralasien.

Politik
Samstag - 2. Mai 2015 | 07:31

Russland hat wieder geopoliti­sches Gewicht

HINTERGRUND - Europa scheint wieder zu den Tagen des Kalten Krie­ges zwi­schen dem Westen und der Sowjetunion zurückzu­kehren, da Russland seine Muskeln spielen lässt und von seiner diplomati­schen und militärischen Stärke Gebrauch macht. Russland ist erneut ein wichti­ger geopoliti­scher Akteur geworden

Politik
Freitag - 1. Mai 2015 | 08:09

Neue strategi­sche Vision bringt Hoff­nung auf Stabilität in Guinea-Bissau

HINTERGRUND - Guinea-Bissau, eines der ärmsten Länder der Welt, könnte aus dem Schatten seiner unruhigen Vergangen­heit herau­streten. Die neue Regie­rung arbeitet mit der grössten Opposi­tionspartei zusam­men, um dem Land Stabilität und Refor­men zu bringen. Es gibt berechtigte Hoff­nung, dass die Refor­men wirken werden.

Politik
Sonntag - 26. April 2015 | 09:30

Putin stiftet Unruhe auf der Suche nach neuen Verbündeten

HINTERGRUND - Nachdem Russlands Wirt­schaft sich in Rich­tung Rezession bewegt und von den Märkten im Westen isoliert ist, baut Russlands Präsident Wladimir Putin neue Freund­schaften sowohl innerhalb Europas sowie an Europas Grenzen auf. Auch wenn der Lohn dafür eher kärglich sein dürfte, so dürfte das Erreichte doch Schaden anrichten.

Politik
Freitag - 10. April 2015 | 10:30

OSZE-Vorsitz kommt für Serbien zur fal­schen Zeit

HINTERGRUND - Serbien macht aus seiner pro-russi­schen Ein­stel­lung keinen Hehl. Doch gerade jetzt, wo von der OSZE Neutralität gegenüber Russland gefragt ist, wird der Balk­an­staat den Vorsitz überneh­men.

Wirtschaft
Samstag - 28. März 2015 | 05:58

Ecuadors kluges Spiel mit China

QUITO/PEKING - "Ecuador ist weit davon entfernt von China in eine Neo-Kolonie verwandelt zu werden. Pekings günstige Kredite sehen eher wie ein Ver­such aus, sich Quitos Wohlwollen zu erkaufen, als dass sie irgendeiner Form des Wirt­schaftsimperialismus ähneln. Ecuador nutzt geschickt das aus, was Peking ihm anbietet", schreibt der GIS-Experte Noel Maurer.

Politik
Samstag - 21. März 2015 | 06:38

Russland umgarnt Nordkorea

SCHAAN -  Nordkorea ist eines der am wenig­sten bekannten und berüchtig­sten Länder auf der Welt. Es existiert seit Jahrzehnten hinter seinem ideologi­schen Prinzip «Juche»-Autarkie. "Die geopoliti­schen Muster verschieben sich jedoch, womit ein Wandel im strategi­schen Gleich­gewicht Ostasiens droht", schreibt Charles Frecklington.

Politik
Samstag - 7. März 2015 | 06:48

Erdog­ans neue Türkei

SCHAAN - Mehr als ein Viertel Jahrhundert nach der ersten Anfrage, sich der Europäischen Wirt­schaftsgemein­schaft anzuschliessen,
sucht die Türkei nun nach Verbin­dungen mit anderen Ländern. "Ihr aussenpoliti­scher Fokus schliesst dabei den überwiegend
islami­schen Nahen Osten, Nordafrika und zuneh­mend auch Russland ein", schreibt GIS-Autor Udo Steinbach.

Politik
Donnerstag - 26. Februar 2015 | 06:35

Über Indiens Energiezukunft

SCHAAN - " Indien nimmt zuneh­mend Einfluss auf Diskussionen zur globalen Energie und zum Klimawandel. Wegen seiner expandier­enden Wirt­schaft, der steigenden Bevölke­rungs­zahl und einer wachsenden Abhängig­keit von fossilen Brennstoffen wird Indiens Energiepolitik welt­weit genaue­stens verfolgt", schreibt die GIS-Expertin Carole Nakhle.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636443930175152285.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745734863632.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636441337586272038.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561971280811.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636440473767237608.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425627775887.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren