Donnerstag - 17. Juli 2014 | 13:09 (Aktualisiert am 17.07.14 13:26)

PVS: Ergebnis der Meinungumfrage liegt vor

VADUZ - Im Anschluss an die Volksabstimmung vom 15. Juni 2014 zur Sanierung der staatlichen Pensionskasse wurde vom Liechtenstein-Institut eine Umfrage in Auftrag gegeben.

(Symbolfoto: PT)

Am 15. Juni wurde über die beiden Volksinitiativen betreffend die Sanierung der Pensionskasse für das Staatspersonal abgestimmt, die vom gleichen Initianten erfolgreich lanciert worden waren. Beide Initiativvorlagen scheiterten, wobei die Differenz zwischen Ja und Nein-Stimmen bei der letztlich vom Initianten präferierten Vorlage Win-Win-50 nur 74 Stimmen ausmachte.

Mittels einer repräsentativen Meinungsumfrage des Liechtenstein-Instituts, die nach der Volksabstimmung durchgeführt wurde, konnten die Motive für die Zustimmung beziehungsweise Ablehnung erhoben werden. Wie das Institut schreibt, zeigt sich, dass die meisten soziodemografischen Merkmale – Alter, Geschlecht, Ausbildung u.a. – das Abstimmungsverhalten nicht oder kaum erklären können. Das Gleiche gilt für grundsätzliche Einstellungen und Werthaltungen, etwa die Positionierung auf einer Links-Rechts-Achse, konservative oder progressive Grundhaltung, Einstellungen zu Fragen der aussenpolitischen Öffnung, des Umweltschutzes, der Chancengleichheit und weiteren.

Ebenso kommt der Parteibindung kaum eigenständige Erklärungskraft zu. Es gibt zwar eine Korrelationen zwischen der Parteiidentifikation und dem Abstimmungsverhalten, aber nur im Falle der Freien Liste kann ein moderater Parteieneffekt nachgewiesen werden. Einen herausragenden Einfluss auf das Stimmverhalten übte die direkte oder indirekte Betroffenheit aus. Wer selbst in der Zusammenfassung staatlichen Pensionskasse versichert ist, hat in den meisten Fällen (83 Prozent) gegen die Vorlagen des Initianten votiert.

Auch wenn nahestehende Personen in der staatlichen Pensionskasse versichert sind, hat dies zu einer deutlichen Ablehnung der Initiativen geführt. Umgekehrt unterstützten rund drei Viertel derjenigen, die weder direkt noch indirekt mit der Pensionskasse in Verbindung stehen, den Initianten, schreint das Liechtenstein-Institut.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freittag (18.7.2014).

(hf)

Dokumente zu diesem Artikel
Verwandte Nachrichten
Politik
Freitag - 4. Dezember 2015 | 12:43

Pensions­kassenreform findet hohen Zuspruch

Vaduz - Der Liechten­steiner Landtag hat einhellig Eintreten auf die Vorlage zur Revision der betrieb­lichen Altersvorsorge beschlos­sen. Zuvor waren Vor- und Nachteile der Reform über drei Stunden diskutiert worden. Abgeordnete aller Frak­tionen äusserten sich dahin­gehend, dass das Vorsorgeniveau, das deut­lich tiefer ist als in der Schweiz, deut­lich angehoben werden müsse.

Politik
Dienstag - 1. September 2015 | 21:38

Im Namen des Kaisers: Zwangs­verwal­tung!

BENDERN - Die neue vierteilige Vortragsreihe am Liechten­stein-Institut befasst sich mit der Zeit der kaiser­lichen Admini­stra­tion der Graf­schaft Vaduz und der Herr­schaft Schellenberg (1684–1699/1712). Die kaiser­liche Zwangs­verwal­tung erfolgte wegen der damaligen Finanzmisere und des Missbrauchs der Herr­scher­gewalt durch die regier­enden Grafen von Hohenems.

Wirtschaft
Mittwoch - 24. Juni 2015 | 07:12

Liechten­stein hat ein volkswirt­schaft­liches Wachstumsproblem

VADUZ - Es sei keine vollständige Analyse, vielmehr gehe es darum, die öffent­liche Diskussion zu intensivieren. Dies dürfte Andreas Brunhart vom Liechten­stein-Institut wohl gelingen. Seine Studie zeichnet ein düsteres Bild des Wirt­schafts­standorts.

Wirtschaft
Dienstag - 9. Juni 2015 | 06:42

Erfreu­licher Start für die SPL

VADUZ - Mit einer Performance von 3,41 Prozent im zweiten Halbjahr und einer Gesamtperformance von 7,93 Prozent blickt die Stif­tung Personalvorsorge Liechten­stein (SPL) auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Vermischtes
Dienstag - 25. November 2014 | 12:10

"Heraus­forde­rung Demokratie" als neue Publika­tion

VADUZ - Die anlässlich der Demokratiekonferenz 2013 gehaltenen Referate waren Grundlage für die neue Publika­tion "Heraus­forde­rung Demokratie", die nun präsentiert wurde. Dies teilte das Liechten­stein-Institut am Dien­stag mit.

Vermischtes
Montag - 30. Juni 2014 | 17:00

PVS-Nachfolge mit Millionenüber­schuss

VADUZ - Am Dien­stag nimmt die Stif­tung Personalvorsorge Liechten­stein (SPL) als Nachfolge­institu­tion der PVS offiziell ihre Arbeit auf. Die neue Pensions­kasse der Staatsan­ge­stellten startet mit viel Rückenwind - die PVS konnte in den ersten Monaten 2014 einen Über­schuss von 15 bis 20 Millionen Franken erwirt­schaften.

Politik
Samstag - 31. Mai 2014 | 09:10

"Win-Win": Vorent­schei­dung schon am Wochenende

VADUZ - Offiziell wird zwar erst am 15. Juni über die beiden «Win-Win»-Initiativen abgestimmt. Eine Ent­schei­dung, wie die Pensions­kasse für die Staatsan­ge­stellten (PVS) saniert werden soll, dürfte aber schon in den kom­menden Tagen fallen.

Politik
Freitag - 16. Mai 2014 | 21:13

"Win-Win": Auch Freie Liste für ein doppeltes Nein

VADUZ - Nach der FBP und der VU spricht sich auch die Freie Liste für die Regie­rungsvorlage zur PVS-Sanie­rung und damit gegen die beiden «Win-Win»-Initiativen aus.

Vermischtes
Donnerstag - 15. Mai 2014 | 22:58

Regie­rung informierte über PVS-Sanie­rung

VADUZ - Exakt einen Monat vor der Abstimmung über die «Win-Win»-Initiativen informierte die Regie­rung am Donner­sta­gabend in Schaan die Bevölke­rung über die Vorteile und Gefahren der jeweiligen PVS-Sanie­rungsmodelle.

Samstag - 3. Mai 2014 | 00:00

Elmar Kindle: «Vernünftig sein und die Win-Win-Initiativen ablehnen»

Standpunkt der FBP

Freitag - 2. Mai 2014 | 00:00

PVS senkt Dec­kungslücke um 25 Millionen

Vermischtes
Mittwoch - 30. April 2014 | 12:08

PVS bilanziert 2013 etwas besser

VADUZ - Dank einem erfreu­lichen Ergebnis in der Vermögensbewirt­schaf­tung und einem ins­gesamt guten Jah­reser­gebnis hat sich der Dec­kungsgrad der Pensions­ver­siche­rung für das Staat­spersonal (PVS) im vergangenen Jahr auf 70.1 Prozent erhöht. Die Dec­kungslücke ist von 311.6 Millionen im Vorjahr auf 286.7 Millionen Franken zurückgegangen.

Vermischtes
Dienstag - 15. April 2014 | 12:51

IG gegen Win-Win-Initiativen gegründet

VADUZ – Der Abstimmungskampf in Sachen PVS ist eröffnet. In Vaduz stellte sich am Dien­stag die „Inte­ressengemein­schaft Nein zu einem neuen Sanie­rungsfall!“ vor.

Politik
Mittwoch - 9. April 2014 | 12:29

Landtag: Keine Stim­men für "Win-Win"-Initiativen

VADUZ - Faustdicke Überra­sch­ung im Landtag: Die Abgeordneten haben beide "Win-Win"-Initiativen ohne Gegenstimme abgelehnt. Damit wird das Volk Mitte Juni über die Zukunft der PVS ent­scheiden müssen.

Politik
Montag - 31. März 2014 | 15:15

"Win-Win 90": Frick hat genug Unter­schriften

VADUZ - Jetzt ist es fix: Nikolaus Frick hat mehr als 1000 Unter­schriften für die PVS-Initiative "Win-Win 90" gesammelt. Das bestätigte der Vaduzer Pensionist am Montagnachmittag auf "Volksblatt"-Anfrage.

Politik
Freitag - 7. März 2014 | 20:44

StGH erlaubt erheb­liche Eingriffe bei PVS

VADUZ - Dass die Initiative «Win-Win 90» zur Sanie­rung der staat­lichen Pensions­kasse (PVS) verfas­sungskonform ist, hat der StGH schon vergangene Woche entschieden. Am Freitag wurde die Begründung dieses Ent­scheids veröffent­licht – diese birgt durchaus Überra­sch­ungen.

Vermischtes
Freitag - 28. Februar 2014 | 15:31

StGH: "Win-Win 90" nicht verfas­sungswidrig

VADUZ - Knalleffekt in der Causa PVS: Der Staats­gerichtshof hat der Individual­be­schwerde von Nikolaus Frick gegen den Beschluss des Landtags Folge gegeben, den angefochtenen Beschluss auf­gehoben und die Rechtssache zur neuer­lichen Ent­schei­dung an den Landtag zurückgewiesen. Der StGH beurteilt die Initative "Win-Win 90" als nicht verfas­sungswidrig.

Vermischtes
Freitag - 28. Februar 2014 | 15:04

PVS erwirt­schaftete 5,9 Prozent Rendite

VADUZ - Trotz hoher Volatilität an den interna­tionalen Anlagemärkten hat die Pensions­ver­siche­rung für das Staat­spersonal (PVS) 2013 auf ihr Anlage­vermögen von rund 720 Millionen Franken eine Rendite von 5,9 Prozent erwirt­schaftet, wie aus einer Aussen­dung hervor­geht. Dieses Resultat, bei dem die Kosten für die Vermögens­verwal­tung bereits abgezogen worden sind, übertriff die derzeit noch sehr hohe Sollrendite des PVS von 5,2 Prozent deut­lich.

Politik
Donnerstag - 27. Februar 2014 | 14:54

FBP-Landesvor­stand informiert sich über aktuellen PVS-Stand

GAMPRIN - Anlässlich seiner ersten Sitzung im Jahr 2014 informierte sich der FBP-Landesvor­stand über den aktuellen Stand bezüglich der Vorlagen zur Pensions­kasse für das Staat­spersonal (PVS) und führte eine rege Diskussion zum Thema.

Vermischtes
Dienstag - 25. Februar 2014 | 11:10

StGH muss auch über "Win-Win 50" befinden

VADUZ -  Am Freitag ent­scheidet der Staats­gerichtshof (StGH) über die Zukunft der staat­lichen Pensions­kasse PVS. Nicht nur die Initiative «Win-Win 90» wird auf ihre Verfas­sungsmässig­keit geprüft, sondern auch «Win-Win 50».

Vermischtes
Dienstag - 21. Januar 2014 | 13:44

«Win-Win 50»: Landtag könnte im März ent­scheiden

VADUZ - Die Regie­rung hat am Dien­stagvormittag den Bericht und Antrag betreffend das Initiativ­be­gehren «Win-Win 50» zum Gesetz über die betrieb­liche Personalvorsorge des Staates zuhanden des Landtags ver­abschiedet. Damit könnten die Volks­vertreter  eventuell in ihrer März-Sitzung über die PVS-Initiative von Nikolaus Frick ent­scheiden.

mit Video
Politik
Donnerstag - 16. Januar 2014 | 09:57

PVS-Initiative: 2325 Unter­schriften über­geben

VADUZ - Wie das «Volksblatt» bereits berichtete, kommt die Initiative «Win-Win 50» zu Stande. Initiant Nikolaus Frick hat nun am Donner­stag 2325 Unter­schriften an die Regie­rung über­geben, gesetz­lich gefordert wären 1000 gewesen.

Neuste
Beliebteste
1
2
3
4
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
./grafik/kleininserate/img_ki_box_kein_bild_Immobilien.png,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425920120400.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636438745660919503.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433561903576692.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636433562067844980.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,http://www.kleininserate.li/services/getImage.aspx?datei=636434425886580341.jpg&w=300&h=180&mode=big&resize=centermiddle,
Volksblatt Werbung
GooglePlayAppleStoreVolksblatt Werbung
Liechtensteiner Volksblatt AG
Im alten Riet 103
FL-9494 Schaan
T +423 / 237 51 51
verlag [at] volksblatt [dot] li
Inserate
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
inserate [at] volksblatt [dot] li
Redaktionssekretariat
T +423 / 237 51 51
F +423 / 237 51 66
redaktion [at] volksblatt [dot] li
Abonnementendienst
T +423 / 237 51 41
abo [at] volksblatt [dot] li
Sportredaktion
T +423 / 237 51 40
sport [at] volksblatt [dot] li
© Liechtensteiner Volksblatt AG 2012, Alle Rechte vorbehalten.
Es gibt neue Nachrichten auf volksblatt.li
Aktualisieren Sie die Seite um die Neuigkeiten zu sehen. Seite jetzt aktualisieren