Horst Biedermann war massgeblich an der Umsetzung der Studie in Liechtenstein beteiligt. (Foto: Nils Vollmar)
Politik
Liechtenstein|13.12.2012 (Aktualisiert am 13.12.12 15:42)

Studie: Jugendliche mässig interessiert an Politik

VADUZ - Die Jugendlichen wissen und verstehen die politischen Zusammenhänge, zeigen aber nur mittelmässiges Interesse daran. Gestern wurden die Ergebnisse einer internationalen Studie zur politischen Bildung präsentiert.

Horst Biedermann war massgeblich an der Umsetzung der Studie in Liechtenstein beteiligt. (Foto: Nils Vollmar)

VADUZ - Die Jugendlichen wissen und verstehen die politischen Zusammenhänge, zeigen aber nur mittelmässiges Interesse daran. Gestern wurden die Ergebnisse einer internationalen Studie zur politischen Bildung präsentiert.

Wie werden Schüler in verschiedenen Ländern darauf vorbereitet, ihre Rolle als aktive Bürger wahrzunehmen? Das ist die Kernfrage der "International Civics and Citizenship Education Study (ICCS), an der 38 Länder, darunter auch Liechtenstein, teilgenommen haben. Insgesamt wurden weltweit 140.000 Schüler im 8. Schuljahr befragt, in Liechtenstein waren es 357 Schüler in 9 Schulen.

Die Ergenisse der Studie zeigen, dass die liechtensteinischen Jugendlichen sehr gut über die politischen Zusammenhänge Bescheid wissen, das Interesse an politischen Fragen bei den Schülern jedoch nur mittelmässig ausgeprägt ist.

Die Studie im Detail finden Sie hier.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Donnerstag (13.12.2012).

(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|18.07.2018
Illegale Kriegsführung kann strafrechtlich belangt werden
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung